Luc Besson adaptiert den in Frankreich extrem populären SciFi-Comic.

Clive Owen geht bei "Valerian an the City of a Thousand Planets" an Bord. Bild: Kurt Krieger

Via Instagram vermeldete Frankreichs Filmmogul Luc Besson einen Besetzungscoup für seinen Space-Actioner „Valerian and the City of a Thousand Planets“: die Verpflichtung von Weltstar Clive Owen („Killer Elite“).

Das Projekt basiert auf den in Frankreich hochpopulären „Valerian“-Comics, in denen ein Agent spannende Abenteuer durch Raum und Zeit hinweg bestreitet. Die Rolle des Valerian wird Dane DeHaan bestreiten, als seine rothaarige Begleiterin Veronique ist Cara Delevingne an Bord.

Der erste Comic um die Abenteuer des Paares, das die Erde und andere Planeten vor Bösewichten beschützt, erschien 1967 unter dem Titel „Valérian, agent spatio-temporel - La cité des eaux mouvantes“.

Schrille Alien-Schar

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Die Trailer zu den französischen Filmen 2017

Owen soll die nicht näher bezeichnete Figur des Commander Arün Filitt spielen. Auch über die Handlung hüllt sich Luc Besson noch in Schweigen. Während der jüngsten Comic-Can in San Diego versprach er aber neben den menschlichen Charakteren auch „Dutzende verrückt aussehender Kreaturen“. Die Dreharbeiten sollen Anfang kommenden Jahres beginnen.

Der Stoff ist ganz nach dem Geschmack des französischen Regisseurs und Produzenten, der das SciFi-Genre schon mehrfach erfolgreich aufgemischt hat - beispielsweise mit „Das fünfte Element“ oder mit „Lucy„, womit er Scarlett Johansson den Solo-Actioner bescherte, der ihr als „Avengers„-Amazone verwehrt blieb.

Clive Owen ist derzeit als TV-Star beschäftigt, er behandelt als Dr. John W. Thackery in der historischen Krankenhausserie „The Knick„.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare