Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Urban Fighter

Urban Fighter

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Biker rächt seinen Kumpel. Leistungsschau der heimischen Stuntmen-Zunft in krudem No-Budget-Actionfilm ohne wirkliche Story.

In der nahen Horrorzukunft, wenn Anarchie die Straßen regiert, brutale Banden hemmungslos Willkür üben und die Versorgung mit Flaschenbier trotzdem irgendwie noch funktioniert, ist Biker Mikey einer der letzten Männer mit Idealen und Ehre. Als Mitglieder der Streetgang Bloods seinen besten Kumpel töten, zieht Mikey auf den Pfad der Rache. Rückschläge machen ihn nur stärker, Knastaufenthalte und Arbeitslager vermögen ihn nicht zu brechen, ganze Heerscharen fallen unter seinen schnellen Fäusten.

Biker Mikey rächt in ununterbrochenen Kämpfen die Ermordung seines besten Freundes durch verfeindete Asoziale. Mike Möllers Leistungsschau der heimischen Stuntmen-Zunft in krudem No-Budget-Actionfilm ohne wirkliche Story.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Urban Fighter

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Urban Fighter: Ein Biker rächt seinen Kumpel. Leistungsschau der heimischen Stuntmen-Zunft in krudem No-Budget-Actionfilm ohne wirkliche Story.

    Von Zeit zu Zeit gibt es Visitenkartenfilme, preiswert selbstproduzierte Werke, in denen versierte Handwerker, Techniker oder Artisten vorführen, was sie können. Der deutsche Stuntman Mike Möller beweist, das er und seine Kollegen technisch viel drauf haben, reiht Kampf an Trainingssequenz an Kampf in einem kruden, fragmentarisch anmutenden No-Budget-Actionfilm ohne wirkliche Story, der auch nicht mehr sein will. Kampfsportfetischisten werden gut bedient.
    Mehr anzeigen