Reitman geht 'Up in the Air'

Kino.de Redaktion  

Walter Kirns Roman Up in the Air wird von Jason Reitman (Juno) für die Kinoleinwand umgeschrieben. Reitman, der wahrscheinlich auch die Regie übernimmt, arbeitet für das Projekt mit seinem Vater Ivan Reitman (Disturbia) zusammen, der sich mit Tom Pollock um die Produktion kümmert. Die Satire handelt von einem rücksichtslosen Personalleiter, dessen einziger Spaß im Leben darin besteht, Leute zu feuern und sich auf seine angesammelten Flugmeilen zu freuen. Doch als er die Meilen letzten Endes einlöst, gerät sein Leben komplett aus den Fugen.

Zu den Kommentaren

Kommentare