Endlich wieder ein Bourne-Abenteuer mit Matt Damon in der Titelrolle und Paul Greengrass im Regiestuhl - da lassen sich Hollywoods Stars nicht lange bitten…

%7B%22text%22%3A%22Alicia+Vikander%2C+demn%5Cu00e4chst+in+%5C%22Codename+U.N.C.L.E.%5C%22+zu+sehen%2C+ist+auch+im+n%5Cu00e4chsten+%5C%22Bourne%5C%22-Film+dabei+%5Cu00a9+Warner%22%7D

Tommy Lee Jones

Damon hatte bislang drei Auftritte als Superagent Jason Bourne. Die Trilogie spielte, beginnend beim ersten Film, der 2002 in die Kinos kam, weltweit fast eine Milliarde Dollar ein. Mit „Das Bourne Ultimatum“ 2007 sollte dann Schluss sein. Jeremy Renner hat dann 2012 in „Das Bourne Vermächtnis“ übernommen.

Jason meets Aaron?

Obwohl dessen Auftritt als Aaron Cross besser ankam als bei einem Bourne-Film ohne Jason Bourne zu befürchten war, freuen sich die Fans nun auf die Rückkehr des Titelhelden. Matt Damon hatte sein Mitwirken stets an seinen Lieblings-Regisseur Paul Greengrass geknüpft, der nach langem Hin und Her schließlich zugesagt hatte.

Unklar ist nur, was mit der Fortsetzung der Geschichte von Aaron Cross geschieht, die ebenfall in Planung war. Kommt es im nächsten Bourne-Film vielleicht sogar zu einem Treffen zwischen Jason Bourne und Aaron Cross? Gewissheit gibt’s erst zum Kinostart, der Ende 2016 liegen soll.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare