Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Untitled Marvel Sony Spider-Man: Far From Home Sequel
  4. News
  5. Bestätigt: Dieser Spider-Man-Hasser kehrt definitiv ins MCU zurück

Bestätigt: Dieser Spider-Man-Hasser kehrt definitiv ins MCU zurück

Hy Quan Quach |

© Sony Pictures

Einer von Spider-Mans größten Widersachern verfügt über keinerlei Kräfte: J. Jonah Jameson. Und laut Darsteller J.K. Simmons ist sein nächster Auftritt bereits im Kasten.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Spider-Man: Far From Home“ –

Wenn es jemanden im Marvel Cinematic Universe (MCU) gibt, der Tom Hollands Spider-Man mehr hasst als Vulture oder Mysterio, dann ist es J. Jonah Jameson, seines Zeichens Gründer von TheDailyBugle.net. Eine Internetseite, die es offenbar nur gibt, um New Yorks freundliche Spinne aus der Nachbarschaft mit Schmutzkampagnen zu überziehen:

In der Mid-Credit-Szene von „Spider-Man: Far From Home“ zelebriert Jameson genüsslich die Enthüllung von Peter Parker als wahre Identität von Spider-Man und verbreitet die Lüge, dass er Mysterio ermordet hat. Eine Szene, die vor allem Fans von Sam RaimisSpider-Man“-Trilogie Freude bereitete, wurde Jameson doch von J.K. Simmons verkörpert, der ihn bereits unter Raimi spielte.

In welchen Filmen darf man mit weiteren Auftritten von J.K. Simmons rechnen?

Was eventuell nur als witziger Cameo-Auftritt gedacht war, wird nun offenbar als Brücke zwischen dem MCU und dem Spiderverse von Sony Pictures dienen. Denn wie Simmons im Radiointerview mit SiriusXM verriet, wird er in Zukunft noch weitere Auftritte als Jameson absolvieren:

„Nun, ja, die kurze Antwort lautet: Ich werde als J. Jonah Jameson zurückkehren. Es gibt eine Zukunft für J. Jonah Jameson nach einer mehrjährigen Funkstille. Er zeigte sich bereits kurz während des Abspanns zu ‚Far From Home‘, wenn man weise genug war, sich diese anzusehen. Ein weiterer Auftritt von ihm ist bereits im Kasten. Und nach dem, was ich gehört habe, gibt es bereits Pläne für einen weiteren Auftritt. Es bleibt also die Hoffnung, dass Jameson auf ewig dabei sein wird.“

Da Simmons bestätigt, dass sein nächster Cameo-Auftritt bereits abgedreht worden ist, fällt damit der nächste „Spider-Man“-Film raus, dessen Dreharbeiten verschoben wurden. Sicherlich wäre hier ebenfalls ein Auftritt möglich, aber der bereits abgedrehte muss somit zu einem Film gehören, der demnächst in die Kinos kommt. Und da fallen vor allem zwei Filme in den näheren Fokus: „Morbius“ und „Venom 2: Let There Be Carnage“.

Ihr wollt die volle Ladung MCU? Die gibt es auf Disney+: Hier geht es direkt zum Abo.

Beide Filme gehören sowohl zum Sony-eigenen Spiderverse als auch indirekt zum MCU durch die (mögliche) Verbindung mit Spider-Man und werden 2021 in die Kinos kommen. Tatsächlich ist bereits im Trailer zu „Morbius“ eine derartige Verbindung etabliert worden. Dort tauchte auch Michael Keatons Adrian Toomes alias Vulture kurz auf, der in „Spider-Man: Homecoming“ den Widersacher der Spinne gab. Definitiv sicher ist, dass Simmons‘ J. Jonah Jameson eine Bereicherung darstellt, egal ob für das Spiderverse oder für das MCU.

„Black Widow“ wird der einzige MCU-Kinofilm in diesem Jahr sein. Und so geht es in der Phase 4 des MCU weiter:

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare