Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Widow
  4. News
  5. Rückkehr nach „Avengers: Endgame“: MCU-Altstar an „Black Widow“-Set gesichtet

Rückkehr nach „Avengers: Endgame“: MCU-Altstar an „Black Widow“-Set gesichtet

Rückkehr nach „Avengers: Endgame“: MCU-Altstar an „Black Widow“-Set gesichtet
© Disney

Nach „Avengers: Endgame“ ist das MCU natürlich nicht am Ende. Ein Star der ersten Stunde kehrt sogar im nächsten Film für einen seiner seltenen Auftritte zurück.

Poster Black Widow
Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Endgame“! –

Trotz ihres Todes in „Avengers: Endgame“ kehrt Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) in ihrem ersten Solo-Film „Black Widow“ zurück. Der erste Film von Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) spielt schließlich direkt nach „The First Avenger: Civil War“ und damit gut sieben Jahre vor dem Ableben von Natasha. Neben vielen neuen Black Widows wird im nächsten MCU-Streich auch Robert Downey Jr. vor seinem Tod zu sehen sein – und jetzt wurde ein weiterer Rückkehrer von den Anfangstagen des Superhelden-Universums gesichtet.

William Hurt, der in „Der unglaubliche Hulk“ erstmals General Ross spielte, war am Set von „Black Widow“. Das berichtete unter anderem comicbook.com, inzwischen sind sogar Paparazzi-Fotos aufgetaucht, die Hurt bei den Dreharbeiten zeigen sollen. Erstaunlich dabei: Ross sieht deutlich älter und fragiler aus, als er eigentlich sein dürfte. Schließlich sahen wir General Ross auch in „Civil War“, wo er die Avengers mit den Sokovia Accords sprengte. Sein Schnurrbart und seine Haare waren dort noch deutlich dunkler und er wirkte sichtlich robuster. Das lässt eigentlich nur einen Schluss zu: Spielt „Black Widow“ teilweise doch nach „Endgame“?

Wie es nach „Avengers: Endgame“ im MCU weitergeht, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostarts der Filme, Streamingstarts der Serien und alle Infos

Sehen wir in „Black Widow“ die Geburt von Red Hulk?

Der große Teil des Films wird sicherlich Natasha Romanoff folgen und damit wohl vor „Avengers: Infinity War“ angesiedelt sein. Spätestens für die berühmte Post-Credit-Szene könnte der MCU-Film aber einen Zeitsprung absolvieren. Dort könnte uns mit Ross‘ Auftritt womöglich eine große Überraschung erwarten. In den Comics wird der General schließlich später zu Red Hulk, einer noch aggressiveren Variante des Hulks.

Die körperliche Schwäche des MCU-Ross‘ könnte der Vorwand sein, warum er sich einer Gamma-Strahlen-Therapie oder dergleichen unterzieht. Da der gewohnte Hulk nach „Avengers: Endgame“ nicht mehr wirklich kämpfen kann, könnte er gleich an doppelter Front ersetzt werden. Eine „She-Hulk“-Serie kommt definitiv, Red Hulk ist weiterhin im Rennen, solange William Hurt noch im MCU mitspielt. Ob unsere Vermutung ansatzweise korrekt ist, erfahren wir spätestens zum Kinostart von „Black Widow“, der in Deutschland am 30. April 2020 stattfinden wird.

Habt ihr bei all den MCU-Toden die Übersicht behalten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.