"Unter Bauern" mit Veronica Ferres und Armin Rohde

Ehemalige BEM-Accounts  

Veronica Ferres („Das Wunder von Berlin“) und Armin Rohde („Freche Mädchen“) spielen das Ehepaar Spiegel in der Verfilmung der Autobiografie „Retter in der Nacht“ von Marga Spiegel. Das Drama mit dem Titel „Unter Bauern“ erzählt die wahre Geschichte der jüdischen Familie Spiegel, die sich im Jahr 1943, um der Deportation zu entgehen, bei befreundeten Bauern im Münsterland versteckte. Marga Spiegel und ihr Mann Menne sowie die Tochter Karin mussten dabei öfters das Haus wechseln. Vier Bauernfamilien riskierten während der Rettungsaktion monatelang ihr Leben. Regisseur Ludi Boeken („Deadlines“), der „Zug des Lebens“ aus dem Jahr 1998 produzierte, wird ab 18. August im Münsterland inszenieren. Den Roman von Marga Spiegel adaptierten Otto Jägersberg und Imo Moszkowicz. Luisa Mix spielt die Tochter Karin, weitere Rollen übernehmen in der deutsch-französischen Koproduktion Margarita Broich, Heinrich Pachl, Marlon Kittel.

Zu den Kommentaren

Kommentare