Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Unmoralische Geschichten

Unmoralische Geschichten

Kinostart: 27.09.1974
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Vierteiliger Episodenfilm, mit dem Walerian Borowczyk seinen Ruf als Erotomane untermauerte.

„Die Flut“: Der junge André lässt sich am Strand von seiner unerfahrenen Cousine Julie oral befriedigen, während die Flut kommt. „Thérèse Philosophe“: Die junge Thérèse wird für drei Tage und Nächte in die Dachkammer gesperrt. Dort frönt sie nicht nur frommer Lektüre, sondern entdeckt auch de Sade und die erotische Anziehungskraft von Objekten. „Elisabeth Báthory“: Gräfin Báthory lässt Jungfrauen töten, um in ihrem Blut zu baden. „Lukrezia Borgia“: Im 15. Jahrhundert feiert Papst Alexander VI. eine inzestuöse Orgie mit seiner Tochter Lukrezia und seinem Sohn Cesare.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unmoralische Geschichten: Vierteiliger Episodenfilm, mit dem Walerian Borowczyk seinen Ruf als Erotomane untermauerte.

    Vierteiliger Episodenfilm vom Erotomanen Walerian Borowczyk („La Bête“), der mit seiner Mischung aus nackten Tatsachen, Verlustigungen und Kirchenkritik seinerzeit großes Aufsehen erregte. In verschiedenen Jahrhunderten angesiedelt und teilweise auf historischen Geschehnissen beruhend („Elisabeth Báthory“, „Lukrezia Borgia“), illustriert Borowczyk in ästhetisch hochwertigen Bildern auch den Zusammenhang zwischen Sex und Macht. Als blutbadende Gräfin Báthory ist Paloma Picasso, Tochter des Malers, in ihrer einzigen Filmrolle zu sehen.
    Mehr anzeigen