Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Unfailing

Unfailing

Filmhandlung und Hintergrund

Ein kleiner Low-Budget-Actionthriller aus Frankreich mit um so größeren Ambitionen will das in Genrefilmkreisen bekanntlich immergrüne Thema des kommerziellen Serienmordes mal von einer neuen Seite (unter)beleuchten und serviert in spartanischem Heizungskellerambiente den Auftragskillerkrimi als Psycho Casting Contest. Allerhand Mittel der künstlerischen Verfremdung, blasse Darsteller sowie verschachtelte Erzählweise...

Zehn einander nicht näher bekannte Leute mit unterschiedlichen kriminellen Hintergründen erwachen in einem Verlies und erfahren, dass sie als konkurrierende Teilnehmer eines Auslese-Workshops für professionelle Mörder erwählt wurden. Ihr neuer Herr, der ominöse Mr. Takamura, betreibt das Spiel alle Jahr wieder, und auch der Gewinner der letzten fünf Male, ein gewisser Flynt, soll sich erneut unter ihnen befinden. In der Folge werden die Zehn trainiert, analysiert sowie planvoll aufeinander gehetzt. Die wichtigste Frage aber lautet: Wer ist Flynt?

Eine Gruppe einander unbekannter Krimineller muss sich in einer Art Mörderwettstreit behaupten, dem Sieger winkt viel Geld und ein toller Job. Ambitionierter, doch sperriger Low-Budget-Thriller aus Frankreich.

Darsteller und Crew

  • Frank Truong
  • Emilie De La Perriere
  • Pier Gaudin
  • Laetitia Lopez
  • Olivier Ho Hio Hen
  • Marie Botti
  • Aurelia Breal
  • Michael Hamel
  • Lena Huang
  • Zahir Sihali
  • Celine Coutin
  • Thomas Larget
  • Davy Sihali
  • Loic Magneron
  • Cedric Desbonnet
  • Marie Gautier

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein kleiner Low-Budget-Actionthriller aus Frankreich mit um so größeren Ambitionen will das in Genrefilmkreisen bekanntlich immergrüne Thema des kommerziellen Serienmordes mal von einer neuen Seite (unter)beleuchten und serviert in spartanischem Heizungskellerambiente den Auftragskillerkrimi als Psycho Casting Contest. Allerhand Mittel der künstlerischen Verfremdung, blasse Darsteller sowie verschachtelte Erzählweise machen es dem geneigten B-Actionvielseher nicht leicht, dem Faden zu folgen, doch für diverse Holpereien entschädigen situationskomische Mordtaten.
    Mehr anzeigen