„Undercover Boss“ ist Fake? Neue Staffel startet heute im Stream & TV auf RTL

Kristina Kielblock  

Das RTL-Erfolgskonzept „Undercover Boss“ startet mit neuer Staffel bei RTL ab 20:15 Uhr. Immer montags erwarten uns insgesamt fünf neue Folgen. Die Zuschauer fragen sich mehr und mehr: Ist das Gezeigte überhaupt echt oder ein totaler Fake?

Die Idee ist schlicht, aber ebenso wirkungsvoll. Der Boss eines Unternehmens verkleidet sich und erscheint seinen Mitarbeitern als Praktikant. Auf diese Weise sieht er sein Unternehmen mal aus einer anderen Perspektive, versteht die Tätigkeiten und Schwierigkeiten seiner Mitarbeiter besser und kann sich ungestört umschauen, wie es sonst so läuft in seinem Laden. Chefs, die solches tatsächlich bitter nötig hätten, sind aber sicher nicht scharf darauf, sich an dem Format zu beteiligen.

Grundsätzlich trotzdem eine nette Idee, bezüglich der Ausführung bleiben de, geneigten Zuschauer aber noch einige Fragezeichen.

Warum kennt niemand „Undercover Boss“?

Einer der Punkte, die an RTLs Glaubwürdigkeit kratzen, ist, dass nie jemand Verdacht schöpft, wenn ein Praktikant von einem Profi-Kamerateam bei seinem teilweise recht langweiligen Praktikum begleitet wird. Es ist nicht bekannt, dass sich RTL immer eine neue Geschichte aus den Fingern saugt. Wie wird die Anwesenheit der Kameras für die Angestellten plausibel erklärt? Fragt da keiner nach?

Wir würden uns freuen, wenn RTL mal von einem gescheiterten Versuch berichten würde, wo die Angestellten das Team innerhalb kurzer Zeit entlarven. Oder wissen es alle und spielen einfach mit?

Überwachung durch Kameras und Boss rechtlich ohne Erlaubnis gar nicht möglich

Ohne das Einverständnis der Mitarbeiter darf sie der Chef nicht heimlich überwachen. Daher gehen wir davon aus, dass die Angestellten Bescheid wissen, denn sie müssen zu dieser Aktion ihre Einwilligung geben. Weil sie so schön mitspielen, bekommen sie am Ende auch ein Geschenk. Hier lässt sich höchstens der reale Geiz des jeweiligen Unternehmers ablesen.

DSDS 2019: Alle Kandidaten aus den Castings – Superstars dabei?

Echt oder Fake oder einfach coole Schleichwerbung?

Eigentlich dürfte das alles Fake sein. Unserer Meinung nach geht es allein wegen der Rechte der Arbeitnehmer nicht anders, als diese einzuweihen. Die Überraschung über das Geschenk ist wahrscheinlich echt, das erfahren sie vielleicht wirklich erst am Schluss.

Vor allem dürfte sich die Show für die Unternehmer selbst lohnen. Sie können sich und ihr Unternehmen mit großer Reichweite präsentieren, ohne einen Cent dafür auszugeben. Die meisten der gezeigten mittelständischen Unternehmen kannte vorher kein Mensch und sie könnten sich eine Werbung in dieser Größenordnung sonst niemals leisten.

Auch beim Dschungelcamp ist nicht alles echt: Wisst ihr was?

Dschungelcamp-Quiz: Fake oder real? Wie gut kennt ihr euch hinter den Kulissen aus?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare