Filmhandlung und Hintergrund

Hübsche US-Surf-Teenie-Geschichte rund um den alten Drifters-Hit „Under the boardwalk“, inszeniert von dem vielversprechenden Nachwuchs-Regisseur Fritz Kiersch („Kinder des Zorns“, „Cross Riders“). Dem ehemaligen Werbefilmer ist hier versierte, leichtgewichtige Unterhaltung gelungen. Dazu tragen auch die jungen Talente Keith Coogan (Enkel des Stummfilmstars Jackie), Danielle von Zerneck („La Bamba“), Roxanne Zal („Hart...

Am Strand des kalifornischen Surferparadieses Santa Monica erzählt man noch heute die Geschichte des legendären Nick Rainwood, dem Anführer der Vals. Nicks Erzrivale ist Reef Yorpin, der Chef und beste Surfer der Lowks. Beiden Cliquen, die um ihren Platz am Strand kämpfen, ist nur eins gemeinsam: Nichtsurfer haben nichts zu melden. Nick hat sich kurz vor dem alljährlichen Surfwettbewerb in Allie, die Schwester von Reef, dem letztjährigen Chamion, verliebt. Nick will und muß den Wettkampf gewinnen um sich den Besuch des Colleges leisten zu können. Reef ist außer sich, als er von der Liebe seines Feindes zu Allie erfährt, doch er setzt vergeblich scmutzige Tricks ein, um den großen Kampf auf den Wellenkämmen für sich zu entscheiden.

Teenie-Komödie um rivalisierende Gruppen, die um die Meisterschaft im kalifornischen Surferparadies Santa Monica wetteifern. Richtig spannend wird es, als sich der Anführer der einen Gang in die Schwester des Gegners verliebt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hübsche US-Surf-Teenie-Geschichte rund um den alten Drifters-Hit „Under the boardwalk“, inszeniert von dem vielversprechenden Nachwuchs-Regisseur Fritz Kiersch („Kinder des Zorns“, „Cross Riders“). Dem ehemaligen Werbefilmer ist hier versierte, leichtgewichtige Unterhaltung gelungen. Dazu tragen auch die jungen Talente Keith Coogan (Enkel des Stummfilmstars Jackie), Danielle von Zerneck („La Bamba“), Roxanne Zal („Hart aber Herzlich“) und vor allem Steve Monarque und Richard Joseph Paul bei. Der Film wendet sich über seine attraktiven Zutaten Sonne, Sand, Girls und der populäre Surfsport, vor allem an das jüngere Videopublikum. Hier werden gute, vielleicht sichere Umsätze erzielt.

Kommentare