Filmhandlung und Hintergrund

Ärztemelodram, das trotz Staraufgebot ziemlich blutleer wirkt.

Medizinstudent Lucas Marsh muss erfahren, dass sein trinkender Vater das für seine Ausbildung zurückgelegte Geld aufgebraucht hat. Um sein Studium abschließen zu können, heiratet er die ein paar Jahre ältere schwedische Krankenschwester Kristina, die nicht nur über großes Fachwissen sondern auch über Ersparnisse verfügt. Obwohl Kristina deutlich spürt, dass Lucas sie nicht liebt, ziehen sie gemeinsam in die Kleinstadt Greenville, wo er seine erste Stelle als Arzt antritt und eine Affäre mit der geschiedenen Harriet beginnt. Als Kristina davon erfährt, trennt sie sich von Lucas, obwohl sie schwanger ist. Da gerät Lucas‘ Chef Dr. Runkleman in Lebensgefahr…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • ... und nichts als ein Fremder: Ärztemelodram, das trotz Staraufgebot ziemlich blutleer wirkt.

    Ärztemelodram, mit dem der vorher als Produzent tätige Stanley Kramer („Flucht in Ketten“) sein Regiedebüt gab. Trotz des Staraufgebotes, zu dem neben Olivia de Havilland, Robert Mitchum, Frank Sinatra und Lee Marvin als Medizinstudenten und spätere Ärzte zählen, will der Funke nicht so recht überspringen. Störend wirkt auch Kramers Neigung, das zuvor schon in der Handlung deutlich gewordene unethische Verhalten einiger Ärzte noch einmal explizit aussprechen zu lassen. Einer der ersten Filme, in dem ein echtes, schlagendes Herz während einer Operation gezeigt wurde.

Kommentare