Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Uncharted
  4. News
  5. Neue „Uncharted“-Bilder enthüllen epische Schatzsuche für Tom Holland und Mark Wahlberg

Neue „Uncharted“-Bilder enthüllen epische Schatzsuche für Tom Holland und Mark Wahlberg

Hy Quan Quach |

© Sony Pictures

Die Bilder deuten nicht nur auf die Handlung, sondern auch auf einen baldigen Trailer zum Abenteuerfilm „Uncharted“ mit MCU-Star Tom Holland und Mark Wahlberg hin.

Die Dreharbeiten zur kommenden Videospielverfilmung „Uncharted“ sind bereits seit Ende Oktober 2020 abgeschlossen. Gedreht wurde unter anderem in Berlin mit den Hauptdarstellern Tom Holland („Spider-Man: Far From Home“) und Mark Wahlberg („Transformers: The Last Knight“). Bereits an seinem letzten Drehtag und kurz vor der Abreise zu den Dreharbeiten des kommenden MCU-Films „Spider-Man 3“ veröffentlichte Holland den ersten Blick auf sich als junger Nathan Drake – optisch genau so, wie man ihn aus der erfolgreichen Videospielreihe von Entwickler Naughty Dog kennt.

Erinnert ihr euch noch an die „Quartermain“-Filme mit Richard Chamberlain und Sharon Stone? Nein? Dann holt den ersten Teil doch über Amazon nach

Der momentan angepeilte Kinostart von Regisseur Ruben Fleischers Abenteuerfilm ist der 15. Juli 2021; es sind also nur noch knapp sieben Monate bis dahin. Üblicherweise sollten die Fans in nächster Zeit einen ersten Trailer beziehungsweise Teaser erhalten. Bis dahin gibt es aber nochmal einen Stoß an frischen neuen Bildern zu genießen:

Was verraten diese Bilder zur Handlung von „Uncharted“?

Schaut man sich das erste offizielle Foto von Hollands Nathan Drake genauer an, dann erkennt man, dass er mit einem recht abgekämpften Look auf einem Schiffswrack steht. Die betreffende Szene könnte also schon weit fortgeschritten in der Handlung stattfinden. Weitere veröffentlichte Bilder von Videospiel-Synchronsprecher Nolan Norths Setbesuch zeigen zudem ein in den Boden gerammtes Artefakt sowie ein geöffnetes Buch über die erste Weltumsegelung unter dem portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan. Die Weltumsegelung erlebte Magellan nicht mehr mit, er starb 1521 auf der philippinischen Insel Mactan bei einer versuchten Unterwerfung der Inselbewohner.

Die Macher hatten bereits wissen lassen, dass hier kein spezifischer Teil der Videospielreihe verfilmt werden soll, weswegen man sich offenbar auch für eine Art Prequel-Herangehensweise entschieden hat. Zugegeben, auch diesen Bereich haben die Videospiele bereits durch Rückblenden in „Uncharted 3: Drake’s Deception“ und „Uncharted 4: A Thief‘s End“ behandelt. Hollands Drake ist allerdings älter als in den Rückblenden und jünger als der erwachsene Drake aus den Videospielen – eine Zwischenlösung also.

Die nun veröffentlichten Bilder zeigen nicht nur weitere Artefakte, die als Schlüssel dienen, sondern auch eine alte Seefahrerkarte sowie einen uralten Raum vielleicht auch im Inneren des Schiffswracks, in dem sich eventuell Schätze befinden. Es sieht also ganz danach aus, als würden Rätsel definitiv auch im Film eine große Rolle spielen.

Nicht nur „Uncharted“ soll das Kinojahr 2021 beleben. Doch könnt ihr die kommenden Filme schon jetzt an nur einem Bild erkennen?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories