Una und Ray

  1. Ø 3.8
   2016

Una und Ray: Erschütterndes Missbrauchsdrama, in dem eine junge Frau ihren ehemaligen Peiniger konfrontiert, von dem sie als Mädchen missbraucht wurde.

Trailer abspielen
Una und Ray Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Una und Ray

Filmhandlung und Hintergrund

Una und Ray: Erschütterndes Missbrauchsdrama, in dem eine junge Frau ihren ehemaligen Peiniger konfrontiert, von dem sie als Mädchen missbraucht wurde.

Una (Rooney Mara) sollte eigentlich in der Blüte ihres Lebens stehen. Doch die junge Frau befindet sich im seelischen Ungleichgewicht, wirkt verstört und verloren. In Rückblenden erfahren wir, was passiert ist. Einst hat sie sich in ihren Nachbarn Ray (Ben Mendelsohn) verliebt – damals war sie 13 und er 40. Doch bei der harmlosen Schwärmerei bleibt es nicht. Der deutlich ältere Mann fängt ein Verhältnis mit der Minderjährigen an, missbraucht sie, obwohl sie es als Mädchen für die große Liebe hält. Nach einem missglückten gemeinsamen Fluchtversuch wird Ray zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt. 15 Jahre haben sich die beiden nicht gesehen. Dann spürt ihn Una an seinem neuen Arbeitsplatz auf und verlangt nach Antworten. Während Ray mit der Vergangenheit scheinbar abgeschlossen und unter falschem Namen neu geheiratet hat, wollen Unas Kindheitswunden einfach nicht heilen. Dabei entbricht ein psychologisches Gefecht, das verstörend harte Wahrheiten ans Licht bringt.

Una und Ray – Hintergründe

Die Geschichte basiert auf dem Theaterstück „Blackbird“, das von dem wahren Fall rund um den ehemaligen US-Soldaten Toby Studebaker inspiriert wurde. Der schottische Autor David Harrower hat auch das Drehbuch zur Verfilmung geliefert, die eindringlich und atmosphärisch von Regie-Newcomer Benedict Andrews inszeniert wurde. Neben der zweifachen Oscarnominierten Hauptdarstellerin Rooney Mara ist auch Riz Ahmed zu sehen, der zuletzt gemeinsam mit Ben Mendelsohn in „Rogue One: A Star Wars Story“ vor der Kamera stand. Dabei wirft das Drama ungemütliche moralische Fragen auf, ohne mit dem anklagenden Zeigefinger daher zu kommen. Jeder Zuschauer kann für sich selbst entscheiden, welche Position die Richtige ist, auch wenn so eine moralisch ambivalente Position erstmal provokant und unangenehm ist.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(4)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare