U2 3D

   Kinostart: 18.02.2010
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Mit 3D-Technik gefilmter Konzertfilm mit der bekannten irische Popgruppe U2.

2006 ging die bekannte irische Pop-Combo U2 in Südamerika auf-Tour. Begeleitet wurde sie dabei von einem Kamerateam, das die Auftritte unter Verwendung von 3-D-Kameras aufnahm. Der Konzertfilm „U2 3D“ zeigt die Highlights der insgesamt 15 Lieder umfassenden Show.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu U2 3D

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • U2 3D: Mit 3D-Technik gefilmter Konzertfilm mit der bekannten irische Popgruppe U2.

    Konventioneller Konzertfilm über die Südamerika-Tour der irischen Kult-Band U2, der komplett in 3D gedreht ist, von diesen Effekten aber nur bedingt profitiert.

    Eigentlich gibt es ja schon einen Konzertfilm über die irische Popformation U2. Phil Joanou, der später als Spielfilmregisseur von „Im Vorhof zur Hölle“ oder „Eiskalte Leidenschaft“ reüssierte, begleitete die Band 1987 bei deren „Joshua Tree“-Tour durch die USA. Bemerkenswert damals: die Performance von „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“ mit einem Kirchenchor, und dass man auch etwas über Bono und seine politischen Aktivitäten erfuhr. Jetzt also „U2 3D“. Das Innovative an diesem Projekt steckt bereits im Titel, handelt es sich hierbei doch um Live-Konzertaufnahmen, die komplett in digitalem 3D aufgenommen und von zwei altgedienten Weggefährten von U2 (Catherine Owens macht seit 15 Jahren die Bildregie, Mark Pellington drehte das Video „One“) auf 84 Minuten verdichtet wurden. Das Rohmaterial entstand 2006 auf der „Vertigo“-Tour in Südamerika, wo die irische Kult-Band unter anderem in Mexiko City, Sao Paulo, Santiago de Chile und Buenos Aires Station machte. In der Regel entfalten 3D-Effekte ihre Wirkung vor allem durch Überraschendes (eine Hand greift plötzlich nach dem Zuschauer) oder Bedrohliches (ein Hai schwimmt förmlich in den Kinosaal hinein). Bei einem abgefilmten Konzert reduziert sich das Vergnügen darauf, dass zuweilen ein Mikroständer in den Raum ragt oder man das Gefühl bekommt, mit den Musikern auf der Bühne oder zumindest gemeinsam mit der tobenden Menge in der ersten Reihe zu stehen. In „U2 3D“ laufen die 15 gezeigten Songs in etwa nach dem gleichen Schema ab: Nahaufnahme Bono, weiche kreisende Bewegungen um die Band, Totalen von den Konzertbesuchern und wieder Nahaufnahmen, diesmal von hochgereckten Armen und Digitalkameras. Zugegeben, Fans der Musik von U2 werden begeistert sein und es gibt auch einen magischen Moment, wenn Bono „With or Without You“ vorträgt und man das Gefühl hat, seine weit nach vorn gestreckte Hand würde unser Haar berühren. Viel mehr Originelles hat der Blick durch die 3D-Brille allerdings nicht zu bieten. Am ehesten noch den bunten Buchstabensalat, der in einer Sequenz recht plastisch über die Leinwand rieselt. Da auch Backstage-Impressionen fehlen, Gutmensch Bono sich mit politischen Botschaften zurückhält und nur wenig mit dem Publikum interagiert, kann man sich voll und ganz auf die Hits konzentrieren, von denen „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“ allerdings fehlt. lasso.

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "U2 3D"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • "U2 3D": Premienfeier am 8. März 2008 in Nürnberg

    Fans dürfen sich freuen: Zum Kinostart des Konzertfilms „U2 3D“ findet am 8. März 2008 die Deutschland-Premiere des digitalen 3D-Films im IMAX am CINECITTA´ Nürnberg statt. Fans aus ganz Deutschland werden im Nürnberger Multiplexkino um 19 Uhr auf der 600qm großen Leinwand erwartet. Das Premieren-Programm beginnt um 17 Uhr mit einem Warm Up an der Ocean Bar im CINECITTA´ mit U2-Musik und kühlen Drinks. Um 19...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "U2 3D" kommt am 13. März in die Kinos

    Der Konzertfilm „U2 3D“ wird am 13. März in deutschen Imax-, Cinemagnum- und anderen digitalen Kinos starten. Aufgenommen in Südamerika während der „Vertigo“-Tour der Gruppe U2 im Jahr 2006 umfasst das Material Ausschnitte aus Stadionkonzerten unter anderem in Mexico City, Buenos Aires, Santiago de Chile und Sao Paulo. Innovative digitale 3D-Aufnahmetechnik und Surround Sound kamen unter der Regie von Catherine Owens...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • 3-D-Konzertfilm von U2

    Die irische Rockband U2 wird ihren ersten Konzertfilm in 3-D in der zweiten Jahreshälfte 2007 herausbringen. Kameramann Peter Anderson und die Regisseure Catherine Owens („Louie the Moon“) und Mark Pellington („Die Mothman Prophezeiungen“) drehten im Februar und März über 700 Stunden in Südamerika während der Vertigo-Tour der Band. 

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. U2 3D