Filmhandlung und Hintergrund

Vier während des Zweiten Weltkriegs spielende Filme mit Unterseeboten.

„Todesduell im Atlantik“: Ein britisches Geleitschiff muss sich gegen stürmisches Wetter und deutsche U-Boote zur Wehr setzen. „U 225 – Gefangen in der Tiefe“: Der Kapitän eines italienischen U-Bootes lässt die Überlebenden von ihm versenkter Schiffe retten, um sie an einem sicheren Ort absetzen zu können. „Wölfe in der Tiefe“: Kurz vor der heimatlichen Küste wird ein italienisches U-Boot bombardiert und sinkt. Der Kampf ums Überleben beginnt. „USS Seaviper“: Ein amerikanisches U-Boot kreuzt in der indonesischen See und muss sich mit Feinden herumschlagen, während an Bord Zwist herrscht.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • U-Boote auf Feindfahrt: Vier während des Zweiten Weltkriegs spielende Filme mit Unterseeboten.

      Sammlung mit vier Seekriegsfilmen, die mit Ausnahme der amerikanischen Low-Budget-Produktion „USS Seaviper“ (2012) in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden. Italien ist dabei mit „U 225 – Gefangen in der Tiefe“ und „Wölfe in der Tiefe“ gleich zwei Mal vertreten. Aus Großbritannien stammt „Todesduell im Atlantik“, der an Bord eines Begleitschiffes spielt, für das die deutschen U-Boote über weite Strecken nur eine befürchtete Bedrohung darstellen.

    Kommentare