Filmhandlung und Hintergrund

Paul Verhoeven lässt Rutger Hauer in drastischen Bildern seine Sexualität ausleben.

Als der rebellische junge Bildhauer Erik beim Stoppen die schöne Olga kennenlernt, ist es um beide geschehen. Sexuell für einander entbrannt, heiraten sie schließlich entgegen den Ratschlägen von Olgas bürgerlicher Familie. Doch das Eheglück ist nur von kurzer Dauer: Von Eriks sexuellem Verlangen zunehmend genervt, verlässt Olga ihn schließlich für einen Amerikaner. Als sie sich wieder treffen, hat das Schicksal zugeschlagen: Olga ist zur Prostituierten geworden und leidet an einem unheilbaren Gehirntumor.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Turks Fruit

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Turks Fruit: Paul Verhoeven lässt Rutger Hauer in drastischen Bildern seine Sexualität ausleben.

    In seinem Porträt eines sexbesessenen Bildhauers zeigt Paul Verhoeven („Basic Instinct“), dass er schon zu seinen niederländischen Zeiten keineswegs gewillt war, einen Bogen um die niederen Instinkte der Menschen zu machen. Mit viel freizügig dargebotenem Sex und anderen drastischen Bildern soll gezeigt werden, wie Rutger Hauers Bildhauer mit „Problemen“ wie Liebe, Intimität und Verlust umgeht, wobei sich Verhoeven nur wenig um die Hintergründe der Figur kümmert. „Türkische Früchte“ wurde in seinem Heimatland zum besten niederländischen Film des 20. Jahrhunderts gewählt.

Kommentare