„Turkish'i Dondurma“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Australien im Ersten Weltkrieg: Zwei türkische Auswanderer müssen sich nach Kriegseintritt ihres Heimatlandes für eine Seite entscheiden – nach wahren Begebenheiten.

In einem kleinen australischen Städtchen, fern ihrer türkischen Heimat, freunden sich Eisverkäufer Mehmet (Ali Atay) und Kameltreiber Ali (Erkan Kolcak Köstendil) an. Auch wenn die beiden hin und wieder mit den regulären sprachlichen als auch kulturellen Unterschieden zu kämpfen haben, führen sie ein zufriedenes Leben. Das alles ändert sich jedoch schlagartig, als sie erfahren, dass die Türkei dem Ersten Weltkrieg beitritt.

Schon bald spaltet sich die australische Provinz in Kriegsbefürworter und ihren Gegnern auf. Mittendrin die beiden türkischen Männer, die von den englischen Machthabern zum Feindbild erklärt werden. Ali und Mehmet müssen sich entscheiden, ob sie für ihre neue oder alte Heimat einstehen wollen.

Letztendlich fassen sie den Entschluss, zurück in die Türkei zu reisen um in der Schlacht von Gallipoli für ihr Heimatland zu kämpfen, doch die Ausreise wird ihnen verwehrt. Also versuchen sie, ihre Heimat so gut es geht vor Ort in Australien zu verteidigen und tüfteln derweil an anderen Wegen, ihr Ziel zu erreichen…

Im Trailer erhaltet ihr einen ersten Eindruck von den chaotischen Zuständen in der australischen Provinz:

„Turkish Ice Cream“ – Hintergründe

Regisseur Can Ulkay nahm sich gemeinsam mit dem Produzententeam um Mustafa Uslu, der bereits für Filme wie „Ayla“ und „Müslüm“ tätig war, erneut einem Stoff an, der auf wahren Begebenheiten basiert.

Die Hauptdarsteller Ali Atay und Erkan Kolcak Köstendil arbeiteten hart, um die eigentümlichen Charaktere glaubhaft darzustellen. Gemeinsam mit dem internationalen Cast schufen sie ein Werk, dass dem Zuschauer in Erinnerung rufen soll, dass es nach einem Krieg keine Gewinner gibt.

„Turkish Ice Cream“ – Kinostart und FSK

Das türkische Drama mit komödiantischen Elementen ist ab 11. April 2019 in den deutschen Kinos zu sehen. Der Film hat mit einer FSK 18 keine Jugendfreigabe erhalten und kann nur von volljährigen Personen im Kino gesehen werden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Turkish'i Dondurma: Australien im Ersten Weltkrieg: Zwei türkische Auswanderer müssen sich nach Kriegseintritt ihres Heimatlandes für eine Seite entscheiden – nach wahren Begebenheiten.

Kommentare