Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Lauf, Matthew McConaughey, lauf!

Lauf, Matthew McConaughey, lauf!

Ehemalige BEM-Accounts |

Als fußkranker Langstreckenläufer schleppt sich der Oscarpreisträger zu den Indianern. Die kennen keinen Schmerz.

Matthew McConaughey mit seinem Oscar für "Dallas Buyers Club". © Kurt Krieger

Spätestens seit seiner Oscar-Auszeichnung für „Dallas Buyers Club“ läuft es richtig gut für Matthew McConaughey - beispielsweise mit der Kult-Serie „True Detective“ oder dem Blockbuster „Interstellar„.

Nun wird er als Hauptdarsteller in „Born to Run“ über einen passionierten Läufer und Journalisten gehandelt. Matthew Michael Carnahan liefert das Drehbuch nach Christopher McDougalls gleichnamigem Sachbuch-Bestseller mit dem Untertitel „Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt“.

Beim besagtem vergessenen Volk handelt es sich um die Tarahumaras, die in den Copper Mountains in Mexiko leben und als ausdauernde Läufer bekannt sind. Ihre Technik nahm sich der Autor zum Vorbild, nachdem weder Ärzte noch orthopädische Schuhmacher seine Schmerzen beim Laufen lindern konnten:

Suche nach dem inneren Ultra-Athleten

„Über Jahrhunderte haben sie Techniken kultiviert, die es ihnen gestatten, über Hunderte von Meilen ohne Pause zu laufen und alles einzuholen - vom Hirschen bis zum olympischen Marathonläufer - und dabei jede einzelne Meile zu genießen“, schreibt Autor McDougall auf seiner Website.

Höhepunkt des Filmes, nachdem McConaughey bei den Tarahumaras seinen inneren Ultra-Athleten gefunden hat, wird ein 50 Meilen-Rennen durch das wüste Stammesgebiet sein, an dem auch ein Mehrfach-Marathonläufer, eine hübsche Surferin und ein Barfußwunder teilnehmen.

Außerdem soll Matthew McConaughey die Schurkenrolle des Randall Flagg in der als Kino-Vierteiler geplanten Verfilmung des Stephen King-Klassikers „The Stand - Das letzte Gefecht“ übernehmen.