Filmhandlung und Hintergrund

„Platoon“-Sergeant Tom Berenger ist der zerknitterte Antiheld eines leidlich spannenden Cop-Krimis, der in genau jenen Attraktionen 90 Minuten genüsslich badet, die im Dialog die ganz Zeit über als pervers und kriminell gescholten werden. Trotz oder grade wegen solcher genreüblicher Doppelmoral kommt der inhaltlich anspruchslose Trash-Gourmet im düsteren Intrigenreigen zwischen Mord, Totschlag und Sadomaso-Keller...

Im Central Park wird eine abgetrennte Frauenhand gefunden. Detective Rembrandt Macy, im Laufe vieler desillusionierender Dienstjahre zum alkoholgetränkten Suizid-Kandidaten geworden, nimmt das Rotlichtmilieu unter die Lupe und stößt zum Entsetzen seiner Vorgesetzten bzw. diverser Honoratioren auf allerhand skandalträchtige Aktivitäten mancher Gesellschaftsgrößen bzw. dessen unkeuschem Nachwuchs. Beinahe zu spät bemerkt Macy, dass die Spur der Verbrechen geradewegs in die eigene Polizeistation führt.

Desillusionierter New-York-Cop kommt bei Morduntersuchungen einer polizeiinternen Verschwörung auf den Schlich in einem leidlich spannenden B-Thriller mit Erotikeinlagen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu True Blue

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Platoon“-Sergeant Tom Berenger ist der zerknitterte Antiheld eines leidlich spannenden Cop-Krimis, der in genau jenen Attraktionen 90 Minuten genüsslich badet, die im Dialog die ganz Zeit über als pervers und kriminell gescholten werden. Trotz oder grade wegen solcher genreüblicher Doppelmoral kommt der inhaltlich anspruchslose Trash-Gourmet im düsteren Intrigenreigen zwischen Mord, Totschlag und Sadomaso-Keller ganz passabel auf seine Kosten. Dank Berenger Top 50 in Sicht.

Kommentare