Es schien, als wollte „The Crow“ einfach nicht mehr von den Toten auferstehen. Doch jetzt soll ein neues Team den Gruselklassiker die Pannenserie vergessen machen.

Die "Ur-Crow" Brandon Lee bekommt einen Erben Bild: Buena Vista

Eine lange Reihe Regisseure und Stars hat die Neuauflage von „The Crow - Die Krähe“ schon verschlissen. Zuletzt sollte „28 Weeks Later„-Macher Juan Carlos Fresnadillo das Projekt stemmen, Bradley Cooper in der Rolle von Brandon Lee wiederkehren.

Doch beide machten die Flatter, nachdem es zwischen dem Studio Relativity Media und der Produktionsfirma The Weinstein Company zu einem langwierigen Streit um die Rechte an dem Kultstoff kam.

Der ist nun beigelegt und ein neues Team soll das Reboot der Krähe ausbrüten. Die Wahl fiel auf F. Javier Gutiérrez, der mit seinem apokalyptischen Thriller „3 días (Before the Fall)“ in Spanien alle wichtigen Filmpreise gewann und einen internationaler Festival-Hit ablieferte.

Mark Wahlberg soll ins Krähennest

Bilderstrecke starten(71 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tron: Legacy

An der Feder zur neuen „The Crow“ sitzt nun Autor Jesse Wigutow, der unter anderem an „Legacy“ und „Eragon“ mitschrieb. Hauptrolle? Wird wieder gesucht, Wunschkandidaten sind Mark Wahlberg und Channing Tatum.

The Crow - Die Krähe“ erzählt die Geschichte des rachsüchtigen Eric Draven, der von den Toten aufersteht, um seine ermordete Frau zu rächen. Der Originalfilm von 1994 erlangte nicht zuletzt deshalb Kultstatus, weil Hauptdarsteller Brandon Lee bei den Dreharbeiten ums Leben kam: Er wurde mit einer schlecht gewarteten Requisitenpistole erschossen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "John Wick"-Co-Regisseur soll Spy-Thriller "The Coldest City" inszenieren - Charlize Theron spielt MI6-Agentin.

    Der Actioner John Wick mit Matrix-Star Keanu Reeves in der Hauptrolle gehörte zu den Überraschungsfilmen des Jahres 2014. Mit ein Budget von 20 Millionen Dollar, das sogar noch im B-Movie-Bereich nicht als gerade üppig erscheint, spielte der ebenso rasante wie überaus stylische Rachestreifen, um einen ehemaligen Vollstrecker der russischen Mafia, der seinem früheren Dienstherren den Krieg erklärt, weltweit rund...

    Kino.de Redaktion  
  • Laurence Fishburne im Gespräch für das SciFi-Abenteuer "Passengers"

    Morten Tyldum (The Imitation Game), der für die Inszenierung von Passengers verantwortlich sein wird, ist derzeit bestrebt, den Cast des SciFi-Streifens zu vervollständigen. Nachdem Chris Pratt (Jurassic World) und Jennifer Lawrence (Die Tribute von Panem) bereits an Bord sind, will Tyldum (laut "THR") nun auch Matrix-Star Laurence Fishburne für den Film gewinnen. Das Passengers-Skript, welches von Prometheus-Autor...

    Kino.de Redaktion  
  • Game over für "Tron 3"

    Die Fortsetzung von "Tron: Legacy" wurde gecancelt. Ursprünglich sollten Garrett Hedlund und Olivia Wilde wieder mit von der Partie sein. Sogar ein Oscar-Gewinner war im Gespräch für den SciFi-Actioner.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Überraschendes Ende für Tron 3

    Vor nicht allzu langer Zeit berichteten wir, dass die Vorarbeiten für den Nachfolger von Tron: Legacy im Gange seien. Und auch Olivia Wilde bestätigte in einem Interview, dass die Dreharbeiten in Kürze im kanadischen Vancouver anlaufen würden. Neben Wilde würde auch Garrett Hedlund zurückkehren und Joseph Kosinski würde für Tron 3 wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen. "THR" meldet jetzt überraschend, dass Disney...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare