1. Kino.de
  2. Filme
  3. Trigon: The Legend of Pelgidium

Trigon: The Legend of Pelgidium

Filmhandlung und Hintergrund

Originelle, charismatische Typen, präriestaubtrockene Situationskomik und eine furiose, jedes (Low-)Budgetloch schwerelos überspielende Inszenierung kennzeichnen diese kleine, aber feine Horrorwesternperle und angenehme Überraschung der Woche. Der geneigte Genrefreund macht im Getümmel wohlbekannte Nasen wie Denise Crosby („Star Trek: The Next Generation“) und „Das Böse“-Bösewicht Angus Scrimm aus, doch an darüberhinaus...

Zur Mitte des 19.Jahrhunderts hat in einem kleinen Weiler im Wilden Westen der diabolische Räuberhauptmann Blade bereits die Hälfte der Bevölkerung ermordet, als eine um Mann und Sohn erleichterte Durchreisende mit Hilfe eines alten Medizinmanns und dessen archaischem Zauber einen mythenumrankten Indianerdämon zum Zwecke der Rache in die Gegenwart beamt. Blade, scheinbar ebenfalls nicht von dieser Welt, hat auf diesen gerade noch gewartet, unterschätzt jedoch die Schlagkraft der zornigen Witwe.

In einer kleinen Westernstadt kämpfen zwei archaische Krieger ihr letztes Gefecht in dieser Low-Budget-Horrorwesternperle.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Originelle, charismatische Typen, präriestaubtrockene Situationskomik und eine furiose, jedes (Low-)Budgetloch schwerelos überspielende Inszenierung kennzeichnen diese kleine, aber feine Horrorwesternperle und angenehme Überraschung der Woche. Der geneigte Genrefreund macht im Getümmel wohlbekannte Nasen wie Denise Crosby („Star Trek: The Next Generation“) und „Das Böse“-Bösewicht Angus Scrimm aus, doch an darüberhinaus bekannten Namen fehlt es weitgehend. Bei entsprechender Empfehlung Sleeper-tauglich.

Kommentare