Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Trapped

Trapped

Trapped: Konventionelles Slasher-Kammerspiel mit sich modern gebendem Hightech-Twist (die Mordserie wird live ins Netz übertragen), eine für geringes Geld routiniert angerichtete Variation klassischer Motive mit gelegentlichen Bemühungen um schwarze Situationskomik im tristen Ambiente eines grell ausgeleuchteten Zwei-Zimmer-Appartements. Will oft brutal sein, doch die halbgaren Computerbluteffekte konterkarieren solche Anstrengungen...

Filmhandlung und Hintergrund

Konventionelles Slasher-Kammerspiel mit sich modern gebendem Hightech-Twist (die Mordserie wird live ins Netz übertragen), eine für geringes Geld routiniert angerichtete Variation klassischer Motive mit gelegentlichen Bemühungen um schwarze Situationskomik im tristen Ambiente eines grell ausgeleuchteten Zwei-Zimmer-Appartements. Will oft brutal sein, doch die halbgaren Computerbluteffekte konterkarieren solche Anstrengungen...

Laura feiert Geburtstag, doch steht die Party unter keinem guten Stern. Erst taucht ihr betrunkener Vater auf und löst mit seinen Tiraden große Betroffenheit aus, dann erscheint scheinbar aus dem Nichts ein irrer Schlächter, streckt Lauras Freundin mit einem Axthieb nieder und setzt sich deren Kopfhaut wie einen Hut auf. In Panik versteckt sich der Rest der Belegschaft im begehbaren Kleiderschrank und harrt der Dinge, die da kommen. Tatsächlich stellt sich heraus, dass sie alle unfreiwillige Teilnehmer sind an einem kranken Spiel.

Laura feiert Geburtstag. Leider naht neben Freunden und Verwandten auch ein anonymer Wüstling mit einer Axt. Für wenig Geld routiniert angerichtetes Slasher-Movie mit doppeltem Boden und Blut aus dem Computer.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Trapped

Darsteller und Crew

  • Aryanne Padilha
  • Theo Crisell
  • Kiri Stevens
  • José Luis Díaz
  • Michael Eck
  • Arron Kinser
  • Christina Mani
  • Alistair McKenzie
  • Drew Stewart

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Konventionelles Slasher-Kammerspiel mit sich modern gebendem Hightech-Twist (die Mordserie wird live ins Netz übertragen), eine für geringes Geld routiniert angerichtete Variation klassischer Motive mit gelegentlichen Bemühungen um schwarze Situationskomik im tristen Ambiente eines grell ausgeleuchteten Zwei-Zimmer-Appartements. Will oft brutal sein, doch die halbgaren Computerbluteffekte konterkarieren solche Anstrengungen mitleidlos. Ergänzung im Horrorregal.
    Mehr anzeigen