Johansson kämpft um Herzensprojekt

Ehemalige BEM-Accounts |

Transformers - Die Rache Poster

Anscheinend hat sich Scarlett Johansson bei den Dreharbeiten zu „Iron Man 2“ einen richtigen Dickkopf zugelegt.

Will nach "Iron Man 2" in die USA der 30er: Scarlett Johansson Bild: Kurt Krieger

Denn wie sonst ließe es sich erklären, dass die Schauspielerin trotz zahlreicher Filmangebote momentan an einem Projekt ganz besonders hängt? Scarlett Johansson scheint sich nämlich so sehr in die geplante Romanverfilmung „The Wettest Country in the World“ verliebt zu haben, dass sie nun in Hollywood diverse Strippen zieht. Das Ziel: Eine Rolle in dem Drama - und die Garantie, dass es überhaupt zustande kommt.

Denn momentan befindet sich „The Wettest Country“ wegen Finanzierungsproblemen auf dem Abstellgleis. Davon jedoch lassen sich Scarlett und namhafte Mitstreiter wie „Transformers„-Abenteurer Shia LaBeouf und Ryan Gosling nicht entmutigen: Sie wuchern mit ihren Starpfunden, schrauben ihre Gagenforderungen zurück und hoffen so, dem hochkarätigen Projekt doch noch zum Durchbruch verhelfen zu können.

Scarlett Johansson inmitten der Depression

Die Romanvorlage stammt von Matt Bondurant und ist eine echte Familiensaga. Im Mittelpunkt der Story stehen drei mehr oder weniger kriminelle Brüder, die im Amerika der 30er Jahre die große Depression nutzen, um sich mit schwarz gebranntem Alkohol eine goldene Nase zu verdienen. Für die Regie des Films ist John Hillcoat („The Proposition„) vorgesehen, produziert wird das Drama von den „Jarhead„-Machern.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Transformers - Die Rache
  5. Johansson kämpft um Herzensprojekt