Der vierte Teil der „Transformers“-Reihe kommt am 17. Juli 2014 in die deutschen Kinos. Informationen zur Story gibt es zwar weiterhin nicht zu vermelden, dafür aber einen Cast-Zugang: Sophia Myles („Tristan & Isolde“) wird in „Transformers 4“ mitwirken.

In Kevin Reynolds („Robin Hood – König der Diebe“) Version von Tristan & Isolde spielte Sophia Myles die weibliche Hauptrolle. In „Transformers 4“ wird sie die vermutlich nicht bekommen, aber immerhin konnte sich die britische Schauspielerin einen Part in dem Megablockbuster von Filmemacher Michael Bay („Pain & Gain“) sichern.

Die 1980 in London geborene Mimin hat in ihrer Karriere die unterschiedlichsten Rollen verkörpert: In From Hell spielte sie die verstorbene Ehefrau des von Johnny Depp dargestellten Inspektor Frederick Abberline, Jäger des berüchtigten Serienmörders Jack the Ripper. Mehr als nur ein kurzer Auftritt in einer Traumsequenz war Sophia Myles im stylischen Horror-Actionfilm Underworld vergönnt, und auch im Sequel Underworld: Evolution war sie zu sehen. Neben diesen großen Hollywoodfilmen wirkte sie immer wieder in weniger populären Produktionen wie Hallam Foe - This is my story oder Art School Confidential mit.

In den letzten Jahren konzentrierte Sophia Myles sich überwiegend auf das Serienfach. Sie spielte in allen bisher produzierten sechzehn Episoden der Mysteryserie Moonlight mit und war in mehreren Episoden der BAFTA-prämierten britischen Thrillerserie Spooks zu sehen. Außerdem hatte sie einen Auftritt in der Kultserie Doctor Who.

In den letzten Jahren ist es um Sophia Myles etwas ruhiger geworden. Die Rolle in Transformers 4 ist für die Schauspielerin also eine echte Chance, wieder ins Rampenlicht zurückzukehren. Mit ihr vor der Kamera stehen werden Mark Wahlberg („Pain & Gain“), Nicola Peltz („Bates Motel“), Jack Raynor („Dollhouse“), Stanley Tucci („Jack and the Giants“) und Kelsey Grammer („Frasier“), der kürzlich erst als Darsteller eines Bösewichts bestätigt wurde.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare