Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Trainspotting - Neue Helden
  4. News
  5. Danny Boyle will als nächstes Trainspotting 2 drehen

Danny Boyle will als nächstes Trainspotting 2 drehen

Danny Boyle will als nächstes Trainspotting 2 drehen

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Nach dem Drogenrausch in Teil 1 geht es jetzt in den erotischen Bereich.

Poster Trainspotting - Neue Helden

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Nach dem überwältigenden Erfolg von „Trainspotting“, der selbst nach 20 Jahren noch als einer der besten Filme über den Missbrauch von Drogen gilt, scheint es nicht verwunderlich, dass alle Beteiligten dieser Geschichte gerne ein zweiter Kapitel hinzufügen wollen.

Das neueste Projekt von Danny Boyle, das Biopic „Steve Jobs“, kommt ab dem 12. November 2015 in die Kinos, während der Regisseur sich nach einer neuen Aufgabe umsieht. Dabei soll es sich um „Trainspotting 2“ handeln, wobei der Titel noch geändert werden dürfte.

Boyle selbst sprach vor kurzem mit Deadline und berichtete dort von seinen Zukunftsplänen. Ein Problem scheint es allerdings in der Umsetzung zu geben und dabei handelt es sich um die randvollen Terminkalender seiner Darsteller.

“All the four main actors want to come back and do it. Now it is only a matter of getting all their schedules together, which is complicated by two of them doing American TV series.“

„Alle vier Hauptcharaktere wollen zurückkommen und es machen. Jetzt ist es nur noch ein Problem, all ihre Terminpläne zusammenzubringen, was kompliziert ist, denn zwei von ihnen sind in amerikanischen TV-Serien.“

Eine Geschichte ist bereits vorhanden

Bei den erwähnten Darstellern handelt es sich um Robert Carlyle („Once Upon A Time“) und Jonny Lee Miller („Elementary“). Darüber hinaus wollen Ewen Bremner und Ewan McGregor ebenfalls bei der Fortsetzung mitspielen, auch wenn bei beide regelmäßig beschäftigt sind. Vor allem bei McGregor, der gerade erst „Beauty and the Beast“ abgedreht hat, finden sich in den nächsten Jahren einige Projekte im Kalender, die seine Teilnahme an „Trainspotting 2“ problematisch machen.

Die Besetzung stellt Danny Boyle demnach vor Probleme, aber zumindest bei der Geschichte ist das Sequel einen Schritt weiter. Denn Irvine Welsh, der die Romanvorlage für „Trainspotting“ geliefert hat, schrieb bereits eine Fortsetzung, die auf den vielsagenden Titel „Porno“ hört.

Die Handlung setzt zehn Jahre nach „Trainspotting“ an und erzählt von der Rückkehr von Sickboy (Miller) nach Schottland. Der will dort einen Pornofilm drehen und holt sich Renton (McGregor) zur Unterstützung. Es entspinnt sich im Folgenden eine turbulente Handlung, vor allem da Spud (Bremner) dem gerade aus dem Knast entlassenen Begbie (Carlyle) von Sickboys Plänen berichtet.

Danny Boyle hat zwar bereits zu Protokoll gegeben, dass er „Porno“ als nicht so gelungen wie dessen Vorgänger betrachtet, aber dennoch wolle er sein Sequel auf den Ereignissen des Folgeromans aufbauen. Das Teil zum 20-jährigen-Jubiläum in die Kinos kommt, ist sehr unwahrscheinlich; vermutlich ist erst 2017 damit zu rechnen.