Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Total Recall - Die totale Erinnerung

Total Recall - Die totale Erinnerung

   Kinostart: 26.07.1990
Play Trailer

„Total Recall - Die totale Erinnerung“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Effektegeladener Science-Fiction-Actioner mit Arnold Schwarzenegger als Agent unter Gehirnwäsche.

Die Anstrengungen des Bauarbeiters Quaid, die Herkunft seiner allnächtlichen Alpträume vom Mars zu ergründen, führen ihn auf den roten Planeten. Die Bevölkerung dort wird von dem skrupellosen Cohagen, der die Sauerstoffzuteilung kontrolliert, beherrscht. Quaid, dessen Gattin sich als Agentin des Diktators entpuppt, muß feststellen, daß er selbst, vor der Umprogrammierung seiner Persönlichkeit, dessen Agent Hauser war und jetzt ausersehen ist, Cohagen und seine Killer auf die Spur des Führers der Marsrebellen zu bringen. Quaid/Hauser gelingt es nicht nur Cohagens Machenschaften zu beenden, er verhilft dem Planeten auch zu einer atembaren Atmosphäre.

Ein Bauarbeiter unternimmt Trip auf den Mars und schlägt sich dort auf die Seite der Rebellen, die versuchen, den Planeten zu retten. Perfektes, vielschichtiges Science-Fiction-Spektakel von „Robocop“-Regisseur Paul Verhoeven.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Total Recall - Die totale Erinnerung

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
3 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Total Recall - Die totale Erinnerung: Effektegeladener Science-Fiction-Actioner mit Arnold Schwarzenegger als Agent unter Gehirnwäsche.

    Gigantische US-Action-Produktion mit Superstar Arnold Schwarzenegger („Red Heat„, „Zwillinge„). Regisseur Paul Verhoeven („Robocop“) verfilmte hier ebenso gewaltvoll, wie gelungen und mit ungeheuerer technischer Perfektion eine Kurzgeschichte des verstorbenen SF-Autors Philipp K. Dick, der bereits die Vorlage zum Kultfilm „Blade Runner“ lieferte. Weltweit erwies sich das Marsabenteuer bereits als Kino-Blockbuster (über 1,8 Millionen Zuschauer allein in Deutschland). Auf Video wird die Sci-Fi-Action-Sensation zweifellos ein Megahit.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • „Total Recall“: Das Ende erklärt

    „Total Recall“: Das Ende erklärt

    Gregor Elsholz23.09.2019

    Der Schwarzenegger-Action-Kracher wird von Sci-Fi-Fans noch immer unterschiedlich interpretiert. Wir erklären das Ende von „Total Recall“.

  • Weniger Gewalt in den Remakes von Total Recall, Robocop und Starship Troopers

    Kino.de Redaktion28.06.2012

    Filmproduktionen kosten heutzutage ein Vielfaches von dem, was sie noch vor zwei oder drei Jahrzehnten kosteten. Besonders auffällig ist dies bei den so genanten Big Pictures. Lagen die Kosten für solch einen Film Mitte der 80er meist noch um die 30 Millionen Dollar, kosten die Filme heute schnell über 100 Millionen, nicht selten sogar 150 Millionen oder noch mehr. Dementsprechend massenkompatibler - man könnte auch...

  • Der Vampire-Punk geht weiter - Underworld 5 mit guten Aussichten

    Kino.de Redaktion23.01.2012

    Gerade erst ist in den amerikanischen Kinos die vierte Episode der Gothikpunk-Vampirsaga, diesmal wieder unter der Beteiligung von Kate Beckinsale angelaufen (und das wesentlich erfolgreicher, als das Prequel Underworld: Aufstand der Lykaner), da wird schon darüber gemunkelt, dass es durchaus noch weitere Filme der Reihe geben kann. Len Wiseman, der bereits in Underworld und Underworld: Evolution Regie führte und in...