„Top Gun 2: Maverick“: Kinostart, Besetzung und Stunts

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

Schon bald begibt sich Tom Cruise als „Maverick“ wieder in gefährliche Höhen. Hier erfahrt ihr alles, was ihr zum Kinostart von „Top Gun 2“ wissen müsst.

Hier sehr ihr den offiziellen Trailer:

Wer an die besten Filme der 1980er denkt, der wird unweigerlich „Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ vor Augen haben. 1986 startete Tony Scotts Kultfilm in den Kinos und sicherte sich prompt einen Platz in den Top-Ten der erfolgreichsten Filme des Jahrzehnts. Für Cruise und Scott bedeutete es den Aufstieg in Hollywoods A-Riege und auch Produzent Jerry Bruckheimer und Val Kilmer konnten sich über einen Karriereschub freuen.

Am 16. Juli 2020 kommt die späte Fortsetzung „Top Gun 2: Maverick“ in die deutschen Kinos. Und wir können schon jetzt gespannt auf wagemutige Stunts und rasante Szenen in der Luft sein.

Hat Cruise die Jets selbst geflogen? Echte Szenen statt CGI

Im Vorfeld kursierte das Gerücht, dass Tom Cruise die Kampfjets selbst geflogen haben soll. Laut Entertainment Weekly stimmt das jedoch nicht. Militärflugzeuge wie der im Film vorkommende F/A-18 Hornet dürfen nur von Militärpersonal gesteuert werden. Cruise saß aber mit im Cockpit. Mittels Filmtechnik wird dann der Eindruck erzeugt, dass er selbst fliegt. Dafür wird Cruise in „Top Gun 2“ andere Maschinen fliegen.

Cruise verkündete bei einem Panel (via Metro), dass alles, „was wir im Film sehen, echt ist.“ Co-Star Jon Hamm ergänzte in einem Interview: „Die Flugszenen in der Luft werden euch umhauen. Sie sind hauptsächlich echt. Da gibt es nur sehr wenig CGI. Die Jungs fliegen wirklich und werden von den G-Kräften herumgeschleudert.“

Diese Stars kehren zurück und neue Besetzung bestätigt

Neben Tom Cruise konnte noch ein weiterer Star zurückgeholt werden: Pete „Maverick“ Mitchell wird im zweiten Teil auf seinen alten Rivalen Vice Admiral Tom „Iceman“ Kazansky (Val Kilmer) treffen. Darüber hinaus hält sich das Gerücht, dass Viper (Tom Skerritt) zurückkehren könnte. Der Rest der Besetzungsliste besteht aus prominenten Neuzugängen.

Jennifer Connelly spielt eine alleinerziehende Mutter und Mavericks Love-Interest. Miles Teller verkörpert Bradley „Rooster“ Bradshaw, Piloten-Anwärter und der Sohn von Mavericks tragisch verunglücktem Freund Nick „Goose“ Bradshaw. Jon Hamm ist als ein Vize-Admiral zu sehen und Ed Harris spielt Mavericks Vorgesetzten.

Hinter der Kamera kehrt Jerry Bruckheimer als Produzent zurück. Regisseur Tony Scott ist bereits 2012 verstorben. An seine Stelle tritt „Oblivion“-Regisseur Joseph Kosinski.

Diese Filme erwarten euch nächstes Jahr noch:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Neue Filme 2020: Das sind die 18 meisterwarteten Blockbuster

„Top Gun 2“: Darum geht es

Die exakten Details zur Handlung stehen derzeit unter Verschluss. Laut ersten Berichten soll Maverick im zweiten Teil angehende Pilotenschüler unterrichten. Ein erstes Gerücht besagt, dass die moderne Dronentechnologie den Piloten Konkurrenz machen soll. Laut einem Interview mit Joseph Kosinski sei das Gerücht jedoch übertrieben. Nicht die Technik stehe im Vordergrund, sondern die Geschichten der Piloten.

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Top Gun 2" offiziell bestätigt - Tom Cruise wieder Maverick

    Der Kassen-Hit Top Gun von 1986 war mit hoher Wahrscheinlichkeit der bestinszenierte US-Navy-Pilotenwerbespot, der jemals in die Kinos gelangte. Mit fetzigen Score und atemberaubenden Flugstunts handelte er von tollkühnen Kerlen, die weder Tod noch Teufel fürchteten, in hochgetrimmten Kampfmaschinen überschallschnell durch den Himmel schossen und mit ihrem unwiderstehlichen Charme jede Frau augenblicklich dahinschmelzen...

    Kino.de Redaktion  
  • Neuer Schub für "Top Gun"

    Neuer Schub für "Top Gun"

    Tom Cruise, Jerry Bruckheimer und Paramount wollen das ruhende Projekt endlich abheben lassen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel
  5. „Top Gun 2: Maverick“: Kinostart, Besetzung und Stunts