„TKKG“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Das TKKG-Prequel erzählt, wie sich die Detektive Tim, Klößchen, Karl und Gaby kennenlernen und ihren ersten Fall lösen — ein Abenteuer für die ganze Familie!

Die cleveren Jungdetektive Tim, Klößchen, Karl und Gaby — kurz TKKG — sind aus deutschen Kinderzimmern nicht wegzudenken. Die Jugendbuch- und Hörspielreihe von Rolf Kalmuczak ist längst auch bei Erwachsenen Kult. Doch wie haben sich die vier Freunde eigentlich kennengelernt?

„TKKG“ (2019) — Handlung

Eigentlich mögen sich Tim (Ilyes Moutaoukkil) und Willi (Lorenzo Germeno), der von allen nur Klößchen genannt wird, nicht besonders gerne, als sie sich im Internat zum ersten Mal kennenlernen. Tim, der aus einem armen Elternhaus stammt, und Klößchen, der sehr reiche Eltern hat, finden zuerst keine Gemeinsamkeiten, um wirklich Freunde zu werden. Die beiden müssen notgedrungen ein Zimmer teilen. Doch dann wird Willis Vater entführt — und die Not schweißt die beiden zusammen.

Als die Polizei im Dunkeln tappt, ermitteln Tim und Klößchen auf eigene Faust, wer hinter der Entführung stecken könnte. Zum Glück treffen die beiden bald auf das Computergenie Karl (Manuel Santos Gelke) und die schlagfertige Gaby (Emma-Louise Schimpf) — TKKG sind endlich zusammen. Gemeinsam gelingt es ihnen sicher, das Puzzle zu lösen. Und wenn es wirklich brenzlig wird, hat Gaby noch einen Trumpf im Ärmel. Ihr Vater ist nämlich ein echter Polizist, der die Jungdetektive unterstützt, als sie den Tätern auf die Spur kommen.

Das „TKKG“-Prequel erzählt die Hintergründe

Lange mussten Fans der beliebten Hörspiel- und Jugendbuchreiche „TKKG“ auf einen neuen Film warten. Nach „Ein Fall für TKKG - Drachenauge“ (1992) und „TKKG: Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine“ (2006) herrschte mehr als zehn Jahre Funkstille. Zwar bringt es die Hörspielreihe inzwischen auf mehr als 200 Episoden — genug Futter für clevere Jungdetektive also —, doch im Kino kommt erst im Jahr 2019 mit dem Prequel ein neuer Fall auf die Leinwand. „TKKG 2“ ist schon in Planung und erscheint 2020 im Kino.

Verfilmt wird das Abenteuer für die ganze Familie von Regisseur Robert Thalheim („Kundschafter des Friedens“) nach einem Drehbuch, das Thalheim gemeinsam mit Peer Klehmet geschrieben hat. Und der kennt sich mit Kinder- und Jugendfilmen aus. Immerhin steht Klehmet hinter den „Fünf Freunde“-Filmen und der Musical-Komödie „Rock It“. Gemeinsam haben Thalheim und Klehmet entschieden, im neuen TKKG-Film (2019) bei null anzufangen und die Hintergrundgeschichte der vier Freunde zu erzählen.

Neben den Jungdarstellern Emma-Louise Schimpf, Manuel Santos Gelke („Benjamin Blümchen“), Ilyes Moutaoukkil („Bibi & Tina - Tohuwabohu total“) und Lorenzo Germeno („Verrückt nach Fixi“) wird dabei ein großes Ensemble deutscher Schauspielstars aufgeboten. Mit dabei sind unter anderen Laura Tonke („Axolotl Overkill“), Tom Schilling („Werk ohne Autor“) und der großartige Milan Peschel („Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“).

Bilderstrecke starten(1 Bild)
TKKG

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,4
154 Bewertungen
5Sterne
 
(114)
4Sterne
 
(15)
3Sterne
 
(8)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(16)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare