Filmhandlung und Hintergrund

Erotomane Tinto Brass lässt in fünf Filmen die Puppen tanzen.

„Snackbar Budapest“: Ein gescheiterter Jurist lässt sich in einem Badeort am Mittelmeer von der Mafia engagieren, wechselt aber bald die Seiten. „Frivole Lola“: Zur Freude der Männerwelt ihres Dorfes geizt die junge Lola nicht mit ihren Reizen. „Playboys“: Der eifersüchtige Francesco folgt seiner Freundin nach London, wo er sie beim Seitensprung entdeckt – mit einer Frau! „Do It!“: Quer durch Europa haben Männlein und Weiblein ihren Spaß miteinander. „Monamour“: Weil Ehemann Dario die Lust fehlt, wendet sich die leidenschaftliche Marta dem Franzosen Leon zu.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Tinto Brass - 5 DVD-Box: Erotomane Tinto Brass lässt in fünf Filmen die Puppen tanzen.

    Sammlung mit fünf einschlägigen Filmen des italienischen Erotomanen Tinto Brass, die über einen Zeitraum von fast zwanzig Jahren zeigen, dass Brass nichts von seinem Interesse am wohl gestalteten weiblichen Körper verloren hat. Was 1988 noch als überstilisierte Sex & Crime-Mischung wenigstens noch einen Anflug von anderweitiger Handlung hatte, konzentrierte sich im Laufe der Jahre immer mehr auf das offene Plädoyer dafür, den erotischen Seitensprung als Allheilmittel für ins Stocken geratene Beziehungen anzuwenden.

Kommentare