Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tintin et les oranges bleues

Tintin et les oranges bleues


Tintin et les oranges bleues: In der zweiten Realverfilmung des Comics müssen Tim, Struppi und Kapitän Haddock die Professoren Bienlein und Zalamea aus den Händen von Entführern befreien.

Filmhandlung und Hintergrund

In der zweiten Realverfilmung des Comics müssen Tim, Struppi und Kapitän Haddock die Professoren Bienlein und Zalamea aus den Händen von Entführern befreien.

Kurz nachdem Professor Bienlein im Fernsehen die Wissenschaftler der Welt zum Kampf gegen den Hunger aufgerufen hat, erhält er ein Päckchen seines spanischen Kollegen Zalamea. Der hat eine blaue Orange entwickelt, die auch in der Wüste wachsen kann. Gemeinsam mit Tim, Struppi und Kapitän Haddock besucht Bienlein Zalamea in Spanien. Kurz nach ihrer Ankunft werden Bienlein und Zalamea von Verbrechern entführt, die an der blauen Orange interessiert sind. Mit der Hilfe einer Gruppe spanischer Kinder versuchen Tim, Struppi und Bienlein, die Professoren zu befreien.

Darsteller und Crew

  • Jean-Pierre Talbot
  • Jean Bouise
  • Félix Fernandez
  • Jenny Orléans
  • Angel Alvarez
  • Max Elloy
  • Franky François
  • André Marié
  • Philippe Condroyer
  • Hergé
  • André Barret
  • Remo Forlani
  • René Goscinny
  • Robert Lafont
  • Jean Badal
  • Madeleine Bibollet
  • Antoine Duhamel

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Tintin et les oranges bleues: In der zweiten Realverfilmung des Comics müssen Tim, Struppi und Kapitän Haddock die Professoren Bienlein und Zalamea aus den Händen von Entführern befreien.

    Zweite Realverfilmung eines Comic-Bandes aus der berühmten Reihe des belgischen Zeichners Hergé um den ewigen Kurze-Hosen-Träger Tim und seinen Hund Struppi. Im Vergleich zu „Tim und das Geheimnis um das goldene Vlies“ wurde mit Ausnahme von Hauptdarsteller Jean-Pierre Talbot das Personal ausgewechselt. Die Schauplätze in Spanien sind weit weniger exotisch als Türkei und Griechenland im Vorläufer und auch die Handlung erweist sich als weniger spektakulär.
    Mehr anzeigen