1. Kino.de
  2. Filme
  3. Time of the Gypsies

Time of the Gypsies

Kinostart: 15.10.1998

Filmhandlung und Hintergrund

Emir Kusturica gewährt einen berauschenden Einblick ins Zigeunerleben.

Der junge Roma Perhan wurde in Jugoslawien gemeinsam mit seiner Schwester Danira von seiner Großmutter aufgezogen, die ihn zu Ehrlichkeit und Anständigkeit aufruft. Dass man damit in Zigeunerkreisen nicht sehr weit kommt, stellt sich deutlich heraus, als Perhan um seine Liebe Azra freien will. Um zu Geld zu kommen, lässt er sich auf ein Angebot des zwielichtigen Ahmed ein, der mit seinen Brüdern krumme Geschäfte im italienischen Mailand organisiert. Dort mischt Perhan mit und kann in der Bande aufsteigen. Bei einem Besuch in der Heimat stellt sich jedoch nicht nur heraus, dass Ahmed ihn mit leeren Versprechungen köderte, sondern auch, dass Azra im fortgeschrittenen Stadium schwanger ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Time of the Gypsies: Emir Kusturica gewährt einen berauschenden Einblick ins Zigeunerleben.

    Berauschender Einblick von Emir Kusturica („Underground“) in die Lebenswelt der Zigeuner, die von wunderbaren Elementen durchzogen präsentiert wird: Die Hauptfigur hat telekinetische Fähigkeiten, andere Figuren beginnen zu schweben und Brautschleier führen ein Eigenleben, während all das von der großartigen Musik von Goran Bregovic untermalt wird. Kusturica präsentiert eine verwirrende Vielzahl von Handlungssträngen, wobei das Schicksal des Jungen Perhan (Davor Dujmovic) trotz des fremdartigen Milieus deutliche Züge der Geschichten von Charles Dickens aus dem 19. Jahrhundert trägt.

News und Stories

  • Kusturica ist Jury-Präsident in Cannes

    Kusturica ist Jury-Präsident in Cannes

    Er will wieder "Ästhetik und Kunst" an die Côte d'Azur bringen: Emir Kusturica leitet die Jury der 58. Filmfestspiele von Cannes.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare