Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor: Tag der Entscheidung
  4. News
  5. Mark Ruffalo wird als Hulk große Rolle in "Thor 3" haben

Mark Ruffalo wird als Hulk große Rolle in "Thor 3" haben

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Thor: Tag der Entscheidung Poster
© Walt Disney

Vor wenigen Tagen kamen die überraschenden Gerüchte auf, dass Mark Ruffalo seine Darbietung als Bruce Banner beziehungsweise Hulk in „Thor: Ragnarok“ zum Besten geben könnte. Tatsächlich gibt es wohl derzeit Verhandlungen zwischen ihm und Marvel, die kurz vor einem Abschluss stehen sollen und auch die Frage der Regie hat sich anscheinend geklärt.

Der Hulk hat sich zu einer Art gigantischem Sorgenkind für Marvel entwickelt, denn sie haben nicht die Rechte, um ihn in einem Solofilm zu zeigen, aber zu viel mit ihm vor, um ihn nur in den Ensemble-Filmen wie „Marvel’s The Avengers“ oder „Captain America 3: Civil War“ irgendwie reinzuquetschen. Allem Anschein nach haben die Verantwortlichen jedoch eine Antwort auf dieses Dilemma gefunden und die lautet, ihn als zweite Instanz in einem anderen Solofilm unterzubringen.

Diese Ehre gebührt allem Anschein nach Thor (Chris Hemsworth), denn der Hulk soll in „Thor: Ragnarok“ eine nicht unerhebliche Rolle einnehmen. Dieses Gerücht machte bereits vor ein paar Tagen die Runde und wurde nun erneut von Deadline aufgegriffen. Ihrem Kenntnisstand nach befindet sich Mark Ruffalo derzeit in Verhandlungen mit Marvel, die kurz vor einem Abschluss stehen und somit würde „Thor: Ragnarok“ der dritte Auftritt von Ruffalo als Hulk, wenn man einen kurzen Cameo in einer Post-Credit-Szene nicht mitzählt.

Der Meldung von Deadline ist darüber hinaus zu entnehmen, dass die Verhandlungen mit Taika Waititi bereits abgeschlossen sind und er als Regisseur fungieren wird. Die Wahl fiel auf Waititi, da das Drehbuch für „Thor: Ragnarok“ zu düster ist und damit nicht ganz dem von Marvel angedachten Kurs entspricht. Was läge da also näher, als einen Mann an Bord zu holen, dessen bekanntestes Werk eine Vampir-Mockumentary namens „5 Zimmer, Küche, Sarg“ ist?

Hulk wird ein Kernelement in „Thor: Ragnarok“

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Marvel Cinematic Universe: Die besten Easter Eggs aus den Superhelden-Filmen

Aber zurück zu Mark Ruffalo, bei dessen Beteiligung sich natürlich die Frage aufdrängt, wie groß seine Rolle im dritten „Thor“-Film sein wird. Der Hulk soll nicht nur einmal kurz „Hallo“ sagen, etwas kaputt schlagen und dann wieder gehen, sondern ein wichtiges Element der Handlung werden. Anders kann man sich die Beteiligung auch kaum vorstellen, denn Ruffalo selbst hat das Schicksal seines Charakters durchaus interessant verkauft.

Der Hulk wird demnach Thor im Kampf gegen dessen Adoptivbruder Loki (Tom Hiddleston) beistehen und bei dieser Auseinandersetzung ebenfalls auf die Walküren treffen, die wir in „Thor: Ragnarok“ erstmals zu Gesicht bekommen. Wie sich der Kampf zwischen Loki und den beiden Avengers entwickelt, können die deutschen Kinogänger ab dem 26. Oktober 2017 erleben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare