Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. Marvel-Held vor dem Aus? „Thor 4“-Regisseur äußert sich überraschend eindeutig zur Fan-Sorge

Marvel-Held vor dem Aus? „Thor 4“-Regisseur äußert sich überraschend eindeutig zur Fan-Sorge

Marvel-Held vor dem Aus? „Thor 4“-Regisseur äußert sich überraschend eindeutig zur Fan-Sorge
© Disney

Nicht wenige Marvel-Fans erwarten, dass Mighty Thor den bisherigen Thor im MCU ablösen wird. Vielleicht auch, weil der Gott des Donners stirbt? Der Regisseur hat dazu eine klare Meinung.

Während „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ gerade noch die Kinos dieser Welt unsicher macht, wirft der nächste Film des Marvel Cinematic Universe (MCU) bereits seinen Schatten voraus. Die Rede ist natürlich von „Thor: Love and Thunder“, wo der nordische Gott des Donners (Chris Hemsworth) nach seiner Generalüberholung in „Thor – Tag der Entscheidung“ erneut ein abgedrehtes und irrwitziges Abenteuer erleben dürfte. Das legt unter anderem der jüngst veröffentlichte Trailer nahe:

In der neuen Vorschau darf auch Jane Foster(Natalie Portman) endlich zeigen, wozu sie jetzt als Mighty Thor imstande ist. Das Wiedersehen mit ihrem Ex-Freund Thor und ihr gemeinsamer Kampf gegen den neuen Bösewicht Gorr der Götterschlächter (Christian Bale) wird sicherlich für eine interessante Dynamik sorgen. Manche Fans blicken dem allerdings durchaus besorgt entgegen, denn sie plagt ein Verdacht: Ersetzt Mighty Thor nach dem kommenden Film den bisherigen Thor im MCU und stirbt der Marvel-Gott entsprechend den heroischen Leinwandtod?

Nachdem sich fast alle der Original-Avengers entweder verabschiedet und/oder der nächsten Generation Platz gemacht haben, liegt diese Vermutung bei Thor natürlich nahe. Doch offenbar besteht vorerst kein Grund zur Sorge, wenn wir den Worten von „Thor: Love and Thunder“-Regisseur und -Autor Taika Waititi Glauben schenken dürfen. Der äußerte sich im Interview mit Total Film nämlich überraschend eindeutig:

„Ich glaube, viele Fans werden wohl vermuten: ‚Oh, okay, hier wird die Fackel weitergereicht‘ Ich bin nicht eingeweiht in irgendwelche Pläne, die Marvel für die Zukunft hat, aber ich glaube nicht, dass das der Fall ist.“

Holt euch Thors Hammer zum Selberbauen: Mjölnir gibt es hier im coolen LEGO-Set

Gibt es ab jetzt einfach zwei Thors im MCU?

Auch wenn Taika Waititi einschränkt, dass er die Pläne von Marvel nicht kenne, so lässt seine Aussage doch nur einen Schluss zu: Thor kann nicht in „Thor: Love and Thunder“ sterben. Wie sonst könnte der Regisseur und Autor des Films überhaupt vermuten, dass Mighty Thor nicht für ihn übernehmen wird? Wenn wir wirklich künftig zwei Thors im MCU haben, könnte das auf Jahre hinaus für eine interessante Konstellation sorgen.

Vorausgesetzt natürlich, Waititi erzählt wirklich die Wahrheit. Marvel hat sich ja in puncto Geheimhaltung einen fast schon legendären Ruf in Hollywood erarbeitet. Eventuell will uns der „Thor: Love and Thunder“-Macher auch nur in (falscher) Sicherheit wiegen, es wäre immerhin nicht das erste Mal, dass an MCU-Werken Beteiligte im Namen des Überraschungseffektes lügen. Da Hemsworths Thor jedoch wie erwähnt erst seit „Thor – Tag der Entscheidung“ und der darin erfolgten Kurskorrektur wirklich im MCU angekommen ist und der Australier seitdem sichtlich mehr Spaß an dem Part hat, dürfte es nicht überraschen, wenn er die Rolle noch ein paar weitere Jahre lang spielen will. Zumal es ein wenig merkwürdig wäre, wenn sich Thor nur einen Auftritt nach „Avengers: Endgame“ verabschiedet, wo das Großereignis ja die perfekte Chance dafür bot. Denkbar ist allerdings, dass Thor in seiner Sinnsuche zu dem Schluss kommt, kein Superheld sein zu wollen, wodurch er im Hintergrund des MCU abtauchen und nur noch sporadisch wieder zum Vorschein kommen könnte. Doch auch in diesem Szenario würde er ja sicherlich die Fackel an Mighty Thor weiterreichen, was er laut Taika Waititi wiederum nicht tun wird.

Fans dürfen also durchaus optimistisch auf Thors Überlebenschancen blicken. Gewissheit erhalten wir wohl oder übel jedoch erst ab dem 6. Juli 2022, wenn „Thor: Love and Thunder“ in den deutschen Kinos startet.

Welches Mitglied der Avengers ist euch am ähnlichsten? Findet es heraus:

Avengers-Quiz: Welcher Marvel-Held bist du?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.