Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. Trotz der großen MCU-Rückkehr: Marvel-Star erteilt „Thor 4“ eine Absage

Trotz der großen MCU-Rückkehr: Marvel-Star erteilt „Thor 4“ eine Absage

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney

Einige Marvel-Fans warten gespannt auf „Thor 4: Love and Thunder“, doch ein göttlicher Charakter wird leider keinen Auftritt im Film haben.

Endlich sind die Dreharbeiten zu „Thor 4: Love and Thunder“ beendet und nun heißt es: abwarten. Schließlich startet der Marvel-Film erst am 5. Februar 2022 in den Kinos. Wer nicht so lange warten will, kann sich immerhin ab heute den hinterlistigen Bruder von Thor auf Disney+ anschauen, da „Loki“ auf dem Streamingdienst gestartet ist. Tom Hiddleston gab kürzlich ein Interview auf Empire (via Digital Spy), in dem der Schauspieler unter anderem über seine neue Serie gesprochen hat und auch gleich verriet, ob er in „Thor 4: Love and Thunder“ zu sehen sein wird:

„Wir haben über die ‚Thor‘-Filme als Familiensaga gesprochen, und der diametrale Gegensatz zwischen Thor und Loki und Dualität und Antagonismus ist ein Buch, das vielleicht vorerst geschlossen bleiben sollte. Wir haben so viel wie möglich über diese beiden Brüder erforscht.“

Für MCU-Fans ist Disney+ ein Muss. Hier könnt ihr euch ein Abo sichern

Das gemeinsame Kapitel der nordischen Brüder scheint also bis auf Weiteres beendet zu sein. Das liegt auch einfach daran, dass der eigentliche Loki bereits in „Avengers: Infinity War“ ums Leben kam und der Loki von der Disney+-Serie aus einer anderen Dimension stammt, die eigentlich nichts mit unserem Thor und dem vierten Teil der Filmreihe zu tun hat. Natürlich bleibt immer noch die Hoffnung, dass die beiden Brüder eines Tages wieder aufeinandertreffen, doch aktuell sieht es nicht danach aus.

Auch wir durften unter anderem mit Tom Hiddleston reden. Hier könnt ihr euch das Interview zu „Loki“ anschauen:

„Thor 4“: Deshalb sollte Loki nicht auftauchen

Schon zu Beginn der Dreharbeiten wurde „Thor 4: Love and Thunder“-Regisseur Taika Waititi mit der Frage konfrontiert, ob wir Loki im Marvel-Film sehen werden und zunächst wollte der Filmemacher sich nicht dazu äußern. Mittlerweile ist diese Möglichkeit vom Tisch, denn wenn tatsächlich Tom Hiddleston einen Auftritt in „Thor 4“ bekommen hätte, wäre der Schauspieler sicherlich in Australien gesichtet worden, da dort die Dreharbeiten zum vierten Teil stattfanden.

Ohnehin gibt es gute Gründe, warum der Gott des Schabernacks vorerst nicht auf seinen Bruder treffen sollte. Zu einem kann damit die Figur Loki endlich richtig Fuß im Marvel Cinematic Universe (MCU) fassen und bekommt seine eigene Geschichte, die der Charakter längst verdient hat. Somit agiert Loki nicht mehr im Schatten von Thor. Zum anderen würde Lokis Tod in „Avengers: Infinity War“ an Bedeutung verlieren, wenn der Loki aus der neuen Dimension direkt wieder mit seinem Bruder auf der großen Leinwand zu sehen wäre.

Selbstverständlich zählt Tom Hiddlestons Figur immer noch zu den beliebtesten Charakteren aus dem MCU, doch wohl auch aus diesem Grund erhalten Fans die „Loki“-Serie. Außerdem werden in „Thor 4: Love and Thunder“ viele andere Charaktere zu sehen sein, wie Jane Foster (Natalie Portman) und die Guardians of the Galaxy. Deshalb sollte die Fortsetzung ohne den hinterlistigen Gott auskommen können.

Loki zählt zu den sympathischsten Antagonisten. Wie gut ihr euch mit weiteren MCU-Bösewichten auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories