Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. „Thor 4“: Fans lachen über neues Bild des MCU-Stars – und sogar sein Bruder macht mit

„Thor 4“: Fans lachen über neues Bild des MCU-Stars – und sogar sein Bruder macht mit

„Thor 4“: Fans lachen über neues Bild des MCU-Stars – und sogar sein Bruder macht mit
© Disney/Marvel Studios

Ein neues Bild von MCU-Star Chris Hemsworth sorgt für mächtig Gespött selbst unter seinen Fans. Und sogar sein Bruder Luke Hemsworth macht dabei mit.

Poster

It’s a wrap! Die Dreharbeiten zum kommenden „Thor 4: Love and Thunder“ (deutscher Kinostart am 5. Mai 2022) sind in Sidney zu Ende gegangen. Das zumindest lässt Luca Vannella über Instagram wissen. Vannella arbeitete am Set zum nächsten Thor-Abenteuer im Marvel Cinematic Universe (MCU) als Hair Designer und kümmerte sich demnach um die perfekten Frisuren und Mähnen der Stars in Regisseur Taika Waititis zweitem „Thor“-Film:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Für die Darsteller*innen rund um Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tessa Thompson, Christian Bale und Jaimie Alexander sowie für die Crewmitglieder sind damit schwierige Dreharbeiten unter Corona-Bedingungen nach schweißtreibenden Wochen zu Ende gegangen. Zeit für etwas Entspannung im Kreise der Liebsten.

Passend dazu hat Hemsworth ein Bild von sich gemeinsam mit einem seiner drei Kinder über Instagram veröffentlicht. Dazu schreibt er:

„Halte die Hand meines kleinen Mannes und frage ihn die uralte Frage: ‚Was willst du mal werden, wenn du groß bist?‘ – ‚Vater, ich will Superman sein.‘ Zum Glück hab ich noch zwei weitere Kinder.“

Ein Bild mit humorvoller Intention also. Aber offenbar haben die meisten seiner Fans nicht etwa wegen des Satzes gelacht, sondern wegen eines Details im Bild selbst: Hemsworths Beinen. Diese sind – mit Verlaub – ziemlich schmal im Vergleich zum imposanten Oberkörper des 37-Jährigen. „Bro, hast du den Leg-Day ausgelassen?“, fragte ein Fan. Ein anderer bezeichnete sie gar als „Hühnerbeinchen“. Sogar sein älterer Bruder Luke Hemsworth stimmte munter mit ein: „Bruder, hast du etwa schon wieder die Leg-Days ausgelassen?!“

Ihr wollt noch mal in den „Thor“-Filmen nachsehen, ob man dort Chris Hemsworths Beine sehen kann? Die gibt es auf Disney+: Hier geht es zum Abo.

Ganz schön viel Häme für den Mann, den alle ansonsten immer für seinen durchtrainierten Körper und seinen Ehrgeiz bewundern.

Hühnerfüße werdet ihr in diesem Video keine finden, dafür aber 23 Easter Eggs aus den Marvel-Filmen, die ihr garantiert noch nicht gekannt habt:

MCU-Star Chris Hemsworth trainiert eisern für seinen Thor-Körper

Hemsworth ist auch mit Sicherheit niemand, der sich vor dem Leg-Day drückt. Immerhin hat er einen Personal Trainer, der ihn von einem Extrem zum nächsten jagt. Und selbst sein Stuntdouble betont, dass er sich ganz schön schinden muss, um mithalten zu können. Erst kürzlich sprach der australische Schauspieler im Interview mit The Telegraph über seinen strengen Trainingsplan, den er seit bald zehn Jahren für die „Thor“-Filme befolgt. Und er habe definitiv über die Strenge geschlagen, gab er dabei zu. Das Bodybuilding sei seiner Meinung nach gar der Grund dafür, dass er in gewissen Kreisen nicht als vollwertiger Schauspieler angesehen werde.

Dass er aktuell so hart trainiert wie nie zuvor, hat auch damit zu tun, dass er direkt nach „Thor 4“ für ein Netflix-Biopic in die Rolle des Kult-Wrestlers Hulk Hogan schlüpfen wird. Da kann er aber beruhigt sein: Hogans Waden waren im Ring nie zu sehen. Da muss er sich also nicht die Blöße geben.

Dabei ist es womöglich nicht einmal Hemsworths eigene Schuld: Die Wadenmuskulatur gehört zu den schwierigsten Muskelpartien in Sachen Aufbau. Hinzu kommt, dass das Hypertrophiepotenzial der Waden, also das Muskelwachstum nach eingängiger Beanspruchung, recht gering ist. Intensives und gezieltes Training führt hier in erster Linie zur Kraftsteigerung, aber nicht zu einem Muskelwachstum, wie man es an anderen Partien gewohnt ist.

Da kann man am Ende noch so definierte Oberschenkel haben, selbst wenn man die Waden gezielt trainiert, bleiben sie unter Umständen vergleichsweise schmal und damit ein unschöner Kontrast zum ansonsten stattlichen Erscheinungsbild. Im Übrigen spielt hier auch die Genetik eine Rolle. Vielleicht haben die Hemsworths einfach von Haus aus schmale Waden?

Die Cameo-Auftritte von Marvel-Legende Stan Lee waren immer ein Highlight für Fans. Daher solltet ihr keine Probleme damit haben, die Filme anhand seiner Kurzauftritte zu erkennen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.