Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. MCU-Revolution: Das übernimmt „Thor 4“ von „The Mandalorian“

MCU-Revolution: Das übernimmt „Thor 4“ von „The Mandalorian“

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Disney nutzt die Synergien zwischen seinen gigantischen Film-Universen, um das MCU technisch weit nach vorne zu bringen.

Einige wähnen das Marvel Cinematic Universe (MCU) nach „Avengers: Endgame“ am Ende, doch das Publikum darf sich auf zahlreiche weitere Abenteuer der Marvel-Held*innen freuen. In Zukunft will das MCU neue Wege gehen, das Multiversum spielt eine größere Rolle, MCU-Serien bei Disney+ sind direkter mit den Filmen verknüpft, mehr Diversität – und auch technische Revolutionen.

Für letztere sorgt vor allem „The Mandalorian“ oder vielmehr eine bahnbrechende Technologie, die extra für die „Star Wars“-Serie entwickelt wurde. Die Rede ist von der sogenannten StageCraft LED. Dahinter versteckt sich ein Studio, in dem in einem Halbkreis große LED-Leinwände aufgebaut sind. Auf diesen Leinwänden wird während des Drehs eine Umgebung angezeigt, die zuvor separat gedreht und am Computer bearbeitet oder dort komplett erstellt wurde. Egal, wie die Kamera in diesem Halbkreis anschließend um die Schauspieler*innen bewegt wird, das Bild auf den Leinwänden passt sich entsprechend an und vermittelt den Eindruck, als stünden die Darsteller*innen tatsächlich mitten in der Umgebung und nicht in einem Studio vor Leinwänden.

„The Mandalorian“, das MCU und viel mehr gibt es bei Disney+: Holt euch euer Abo

Darum ist die StageCraft ein wichtiger Schritt

Die Vorteile liegen auf der Hand: Für die Schauspieler*innen ist diese Art zu drehen deutlich angenehmer, da sie nicht vor einer komplett grünen Leinwand, dem sogenannten Greenscreen, stehen. Sie müssen nicht ihre Fantasie derart stark bemühen, haben ein besseres Verständnis für die richtigen Abstände und können sich mehr in ihre Rollen reinfühlen. In puncto Beleuchtung, Positionierung von Darsteller*innen und ebenfalls einem besseren Gefühl für die Szene ist diese Art zu drehen auch für die Filmcrew vorteilhaft.

Nachdem die StageCraft bei „The Mandalorian“ ein derartiger Erfolg war, kommt sie künftig auch bei anderen Projekten zum Einsatz, nur noch mal in einer größeren, verbesserten Form. Wie Slashfilm berichtet, wird eine weitere solche Station in Los Angeles neben jener aufgebaut, mit der schon die „Star Wars“-Serie gedreht wurde. Eine weitere kommt nach London in die legendären Pinewood Studios und noch eine nach Australien. Und genau in dieser wird auch „Thor 4 – Love and Thunder“ gedreht.

Regisseur Taika Waititi hat mit der StageCraft bereits Erfahrungen gesammelt, schließlich inszenierte er das Finale der ersten Staffel von „The Mandalorian“. Anscheinend gefiel ihm die Arbeit mit der revolutionären Technologie, weswegen sie bei seinem zweiten MCU-Film nach „Thor 3 – Tag der Entscheidung“ zum Einsatz kommt. Das dürfte sicherlich auch die Stars Chris Hemsworth, Natalie Portman und Co. aufgrund der erwähnten Vorteile freuen. Sie können jetzt in der StageCraft gefühlt tatsächlich auf einem fremden Planeten stehen und sich witzige Sprüche an die Köpfe schmeißen.

Optisch dürfte das für das Publikum ebenfalls ein Schritt in die richtige Richtung sein. Das MCU wird ja gerne mal dafür kritisiert, dass man die ganzen Dreharbeiten vor Greenscreens bemerke und nicht auf die gute Art. Entsprechend dürfte die StageCraft hier weitere Pluspunkte sammeln. Wir sind jedenfalls gespannt auf das Ergebnis und ob sich die Technologie tatsächlich als die Zukunft des Filmedrehens durchsetzt. Ein wenig Geduld ist aber noch gefragt: „Thor 4: Love and Thunder“ startet am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos.

Seid ihr fit für die Zukunft des MCU? Testet euer Marvel-Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare