Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. In Top-Form am MCU-Set: Natalie Portman trainiert hart für „Thor 4“

In Top-Form am MCU-Set: Natalie Portman trainiert hart für „Thor 4“

In Top-Form am MCU-Set: Natalie Portman trainiert hart für „Thor 4“
© Disney/Marvel Studios

Neue Bilder vom australischen Set zu „Thor: Love and Thunder“ zeigen die zierliche Schauspielerin Natalie Portman völlig verändert. Wow!

Poster

Thor ist einer der muskulösesten und stärksten Superheld*innen im Marvel Cinematic Universe (MCU). Und da Natalie Portmans Jane Foster in Regisseur Taika WaititisThor: Love and Thunder“ die Nachfolge von Chris Hemsworths Donnergott als Mighty Thor antreten wird, versteht es sich von selbst, dass sich auch die zierliche 39-Jährige einem strengen Trainingsplan unterwerfen muss, um für ihre Superheldinnen-Premiere in Bestform zu kommen.

Auf Disney+ ist das Paradies für Marvel-Fans: Hier geht es zum Abo.

Und genau das hat sie getan, wie aktuelle Bilder (zu sehen hier bei Daily Mail) vom Set im australischen Sidney eindrucksvoll beweisen. Dort wurde offenbar eine Szene gedreht, in der Jane Foster ihre Kräfte als Mighty Thor einsetzt. Ebenfalls zu sehen sind Waititi und Co-Star Tessa Thompson. Wesentlich interessanter sind allerdings die Bilder, auf denen Portman ihre Jeansjacke und ihren Kapuzenpullover ablegt hat. Denn dadurch offenbaren sich ihre durchtrainierten Oberarme.

In einer Diskussionsrunde bei Watch What Happens Live with Andy Cohen sprach Portman im Oktober 2020 über das harte Training für „Thor 4“ und klang dabei noch wenig enthusiastisch:

„Ja, ich trainiere und ich habe so starke Schmerzen. Ich bin nicht gut darin. Ich bin eine fast 40 Jahre alte, zweifache Mutter. Es ist ein ganz anderes Szenario, sich hier aufzupumpen. Ich kann es nicht, ich kann nicht aufstehen, ich kann mich nicht hinsetzen. Und da passiert nichts. Ich denke mir bloß, wann kommen sie (die Muskeln, Anm. d. Red.)?“

Aber so wie es nun aussieht, haben sich die Mühen und Strapazen definitiv gelohnt für sie.

Nicht nur „Thor 4“ erwartet MCU-Fans in der nächsten Zeit. Auch diese weiteren Filme und Serien starten (hoffentlich) bald:

„Thor 4“: Chris Hemsworths Rat an Natalie Portman

Bei so einem durchtrainierten Co-Star wie Chris Hemsworth ist es natürlich klar, dass Portman ihn um Tipps gebeten hat. Und was hat er ihr geraten? Die Proteinzufuhr niemals versiegen lassen, so die Schauspielerin: „Er isst jede halbe Stunde oder so ein ganzes Tierbaby, um Proteine zu erhalten. Ich werde wohl einen Weg finden müssen, mir Proteine ohne tierische Basis reinzuhämmern.“

Portman ist seit ihrer Kindheit Vegetarierin, ernährte sich zeitweise auch komplett vegan. Optimaler Muskelaufbau auch ganz ohne Fleisch ist definitiv möglich, wie etwa Wettkampf-Bodybuilder Robert Cheeke eindrucksvoll unter Beweis stellt. Selbst Arnold Schwarzenegger schwört auf eine vegetarische Ernährung. Und was man damit erreichen kann, zeigt Portman in „Thor: Love and Thunder“, der voraussichtlich ab dem 5. Mai 2022 in den deutschen Kinos startet.

Wenn ihr nicht gerade die vergangenen zehn Jahre hinterm Mond verbracht habt, solltet ihr diese Marvel-Charaktere allesamt mit Namen kennen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.