Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Thor 4: Love and Thunder
  4. News
  5. Erstes „Thor 4“-Bild enthüllt Natalie Portman als Mighty Thor – und Thors eigentlich zerstörte Waffe?!

Erstes „Thor 4“-Bild enthüllt Natalie Portman als Mighty Thor – und Thors eigentlich zerstörte Waffe?!

Erstes „Thor 4“-Bild enthüllt Natalie Portman als Mighty Thor – und Thors eigentlich zerstörte Waffe?!
© Disney

Natalie Portman meldet sich im großen Stil im MCU zurück und wird zu Mighty Thor. Ein erstes Bild zeigt uns jetzt, wie sie in „Thor 4: Love and Thunder“ aussieht.

Poster

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) wird muskulöser als je zuvor. Während Chris Hemsworth sich gefühlt sein vorheriges Körpergewicht an Armmuskeln antrainiert, brachte sich auch Natalie Portman in die Form ihres Lebens. Die wird sie auch brauchen, schließlich wird sie in Thor 4: Love and Thunder erstmals zu Mighty Thor.

Die neuen MCU-Serien exklusiv bei Disney+ streamen: Sichert euch hier euer Abo

Damit folgt die von ihr gespielte Jane Foster ihrer Comic-Vorlage, wo sie ebenfalls in die Fußstapfen von Thor trat. Dank eines T-Shirts, das die Crew von „Thor 4:Love and Thunder“ zur Feier des Drehendes erhielt, wissen wir jetzt auch, wie Mighty Thor in dem Film aussehen wird:

Das Bild zeigt zudem veränderte Rüstungen für Valkyrie (Tessa Thompson) und Thor, den wir bislang auf Set-Fotos meist nur in einem T-Shirt oder einer Rocker-Leder-Kluft gesehen haben. Fast noch interessanter als das Kostüm von Mighty Thor dürfte aber der Gegenstand sein, den sie in der rechten Hand hält: Das sieht uns doch verdächtig nach Thors Hammer Mjölnir aus.

Vor über 30 Jahren sahen die Avengers noch deutlich anders aus, wie euch unser Video beweist:

AVENGERS in 1978

Wie soll Mjölnir ins MCU zurückkehren?

In den Comics erkannte Mjölnir Jane Foster als würdig an, weswegen sie eben die Kräfte des Donnergottes erhielt. Anders als bei Captain America (Chris Evans) in „Avengers: Endgame“ bekam die Wissenschaftlerin aber auch gleich ein entsprechendes Kostüm als Bonus dazu.

Das Problem: Im MCU wurde Mjölnir bekanntlich von Hela (Cate Blanchett) in „Thor 3: Tag der Entscheidung“ zerstört. In „Avengers: Endgame“ feierte der Hammer zwar ein Comeback, das allerdings nur dank der Zeitreisen und am Ende brachte Captain America Mjölnir ja wieder in seine ursprüngliche Dimension zurück. Wie kann also Jane Foster in den Besitzt des Hammers kommen?

Möglich wäre, dass eine neue Version geschmiedet wird. Eitri (Peter Dinklage), der dazu fähig wäre, lernten wir schon in „Avengers: Infinity War“ kennen, wo er Thor dabei half, dessen Axt Sturmbrecher zu fertigen. Peter Dinklage wurde bislang nicht für „Thor 4: Love and Thunder“ bestätigt und es gab auch keine Berichte, laut denen er beim Dreh in Australien gesichtet wurde. Da seine Rolle des Eitiri aber eh via Bluescreen gefilmt werden müsste, könnte er seinen Part relativ unentdeckt sicherlich auch woanders gedreht haben.

Ansonsten stößt das MCU natürlich das Tor zum Multiversum auf. Doch spielt das auch in „Thor 4: Love and Thunder“ eine Rolle? Der Film wirkt mit dem Auftritt der Guardians, dem Debüt von Mighty Thor und der Geschichte des Bösewichts Gorr der Götterschlächter (Christian Bale) schon vollgestopft genug. Wir dürfen definitiv gespannt sein, wie der Auftritt von Mjölnir oder eines ähnlichen Hammers erklärt wird.

Eine Antwort auf dieses Mysterium erhalten wir spätestens nächstes Jahr: „Thor 4: Love and Thunder“ startet am 5. Mai 2022 in den deutschen Kinos.

Die MCU-Figuren könnt ihr doch garantiert an ihren Kostümen erkennen, oder? Findet es heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.