Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. This Gun for Hire

This Gun for Hire

Filmhandlung und Hintergrund

US-Thriller mit Altstar Robert Wagner („Al Mundy“) als Profikiller, der von seinen noch skrupelloseren Auftraggebern hereingelegt wird. Diese neuerliche Verfilmung der Romans „This Gun For Hire“ des renommierten Autors Graham Greene („Der dritte Mann“) - die erste Version ist ein Prunkstück der „Schwarzen Serie“ (dt. Titel: „Die Narbenhand“), in der Alan Ladd seinen Hollywood-Einstand gab -, ist vielleicht keine hochklassige...

Ein Killer wird aufs Kreuz gelegt: sein Opfer entpuppt sich als unbequemer US-Senator, die unbekannten Auftraggeber denken nicht daran zu bezahlen. Im Kofferraum des Wagens, in dem sein Geld deponiert sein sollte, explodiert eine Bombe. Gejagt von Polizei und FBI nimmt sich der Killer die Stripperin Anne, zufällig Freundin eines FBI-Agenten, als Geisel. Zwischen dem Mädchen und dem Killer entsteht Sympathie. Sie ebnet ihm den Weg zu seinen Auftraggebern und wird dafür im Kugelhagel der Polizei schwer verletzt. Der Killer sorgt dafür, daß die Hintermänner ihrer Strafe nicht entgehen. Kurz bevor er selbst stirbt, gilt seine ganze Sorge der verletzten Anne.

Ein von seinen Auftraggebern geprellter Killer rächt sich mit Unterstützung einer loyalen Stripperin. Spannende Krimigenre-Ware mit „Al Mundy“ alias Robert Wagner.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • US-Thriller mit Altstar Robert Wagner („Al Mundy“) als Profikiller, der von seinen noch skrupelloseren Auftraggebern hereingelegt wird. Diese neuerliche Verfilmung der Romans „This Gun For Hire“ des renommierten Autors Graham Greene („Der dritte Mann“) - die erste Version ist ein Prunkstück der „Schwarzen Serie“ (dt. Titel: „Die Narbenhand“), in der Alan Ladd seinen Hollywood-Einstand gab -, ist vielleicht keine hochklassige Umsetzung des Stoffes: packend ist die Videopremiere von TV-Regisseur Lou Antonio („Mayflower Madam“) allemal. Spannende Genreware, die geschickt mit den Sympahtien des Zuschauers für die Charaktere spielt.
    Mehr anzeigen