Theo gegen den Rest der Welt

   Kinostart: 25.09.1980
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Road Movie um dicke Brummer und Ruhrpott-Typen.

Um vier Uhr früh muss sich Fernfahrer Theo auf der Raststätte Stuckenbrock im Ruhrpott erleichtern. Als er wieder in seinen nagelneuen Volvo steigen will, sieht er nur noch die Rücklichter des von Dieben geklauten und noch nicht abbezahlten 38-Tonners. Mit Kumpel Enno und Freundin Ines, zu Fuß und im winzigen Fiat folgt Theo, vom Kredithai im roten Mustang verfolgt, dem geliebten Gefährt quer durch Europa von Aachen über Lüttich und Mailand bis nach Genua und Neapel und mit Marseille in Sichtweite, aber ohne Brummi.

Zwei frischgebackene LKW-Besitzer begeben sich quer durch Europa auf die Suche nach ihrem gestohlenen Laster.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Theo gegen den Rest der Welt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Theo gegen den Rest der Welt: Road Movie um dicke Brummer und Ruhrpott-Typen.

    „Theo“ traf 1980 den Nerv der Zeit, wurde erfolgreichster deutscher Film des Jahres, erhielt die Goldene Leinwand und den Bayerischen Filmpreis. Marius Müller-Westernhagen, dessen Rockmusikerkarriere durch den Film wieder in Gang kam, wurde mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet. Peter F. Bringmanns rasantes Road Movie um Stehaufmännchen Theo (parallel zu TV’s Schimanski) ist ein echter EU-Film, weist jede Menge rauen Ruhrpott-Charme auf. Inhaltlich die Fortsetzung des TV-Films „Aufforderung zum Tanz“ vom selben Team.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Theo gegen den Rest der Welt