1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Woods

The Woods

  

Filmhandlung und Hintergrund

Ein Hauch klassischer Dario-Argento-Horrorfilme weht durch diesen stimmungsvoll arrangierten und streckenweise auch ziemlich effektvoll exekutierten Gruselfilm um ein gestrenges Mädchenpensionat, unheilige Hexenzirkel und blutige Axtmorde. Vielversprechende Jungdarstellerinnen, allen voran Heldin Agnes Bruckner, verleihen den Charakteren mehr als die sonst im B-Horror übliche Tiefe, und ein unkonventinelles Script erzählt...

Irgendwann in den frühen 60ern haben zwei Eltern genug von ihrer schwer erziehbaren, scheinbar pyromanisch veranlagten Tochter und geben die einfach nur hypersensible, über gesteigerte sinnliche Wahrnehmung verfügende Heather in die wenig vertrauenerweckende Obhut eines äußerlich konservativ anmutenden, neuenglischen Mädcheninternats. Dessen komplett aus schrägen Vögeln rekrutierte Geschäftsleitung hat auf den neuen Backfisch nur gewartet - doch könnte Heather ihnen gewachsen sein.

Hinter den Mauern eines konservativen Mädchenschulheims in der 60er Jahren tobt das nackte Grauen. Origineller Gruselfilm mit guten Darstellern.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Woods

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein Hauch klassischer Dario-Argento-Horrorfilme weht durch diesen stimmungsvoll arrangierten und streckenweise auch ziemlich effektvoll exekutierten Gruselfilm um ein gestrenges Mädchenpensionat, unheilige Hexenzirkel und blutige Axtmorde. Vielversprechende Jungdarstellerinnen, allen voran Heldin Agnes Bruckner, verleihen den Charakteren mehr als die sonst im B-Horror übliche Tiefe, und ein unkonventinelles Script erzählt mal etwas anders als vom üblichen Slasher-Bodycount. Für Genrefans mit Sicherheit ein Tipp.

Kommentare