Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Virginian

The Virginian

Filmhandlung und Hintergrund

Joel McCrea geht als mutiger Cowboy seinen Weg.

1880 in Wyoming. Ein namenloser Cowboy aus Virginia wird Vorarbeiter auf einer großen Ranch und bewährt sich beim Viehtreck und anderen Arbeiten. Der schweigsame Cowboy wird fortan „Der Mann aus Virginia“ genannt. Er verliebt sich in die Tochter des Ranchers, wagt sich aber nicht zu erklären. In der benachbarten Rinderstadt weicht er zunächst einem skrupellosen Bösewicht aus, stellt sich ihm aber, als er sieht, dass er für Recht und Ordnung einstehen muss. Auch seiner Hochzeit mit der geliebten Frau steht nichts mehr im Wege.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Virginian: Joel McCrea geht als mutiger Cowboy seinen Weg.

    „The Virginian“ war ursprünglich ein immens populärer Roman (1903) von Owen Wister, dann Theaterstück. Der Stoff wurde vier Mal verfilmt: 1913 von Cecil B. DeMille, 1926 von Tom Forman und 1929 von Victor Fleming mit Gary Cooper, dessen Karriere dadurch entscheidend gefördert wurde. Die Version von 1946 von Stuart Gilmore gehört zu einer Reihe von Western, in denen Joel McCrea („Sacramento“) jährlich ein Mal die Rolle des achtbaren, friedliebenden und stoischen Westernhelden übernahm, der im Dienst der Gemeinschaft handelt.
    Mehr anzeigen