Vin Diesel geht unter die Paten

Ehemalige BEM-Accounts |

The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit Poster

Böse Buben mit einer sympathischen Ader sind zu seiner Spezialität geworden.

Vin Diesel übt sich in Selbstverteidigung Bild: Kurt Krieger

In dieser Rolle fühlt sich Actionstar Vin Diesel offensichtlich pudelwohl. Ob er nun in „Pitch Black“ als intergalaktischer Verbrecher gegen Monster kämpft oder in „xXx - Triple X“ den adrenalinsüchtigen Stuntman Xander Cage gibt, der 36-Jährige spielt meist Männer mit einer dunklen, geheimnisvollen Seite.

Und auch der neueste Part, für den Diesel nach „Riddick - Chroniken eines Kriegers“ im Gespräch ist, siedelt den Schauspieler im kriminellen Milieu an. Diesel soll die Hauptrolle in dem Drama „Find Me Guilty“ übernehmen. Darin würde er einen Mafioso spielen, der von den Behörden geschnappt und vor Gericht gestellt wird. Aber anstatt seine Mob-Kollegen zu verpfeifen, verteidigt er sich selbst und gewinnt.

Mafioso mit Juristen-Ader

Die Regie des Films soll Sidney Lumet übernehmen, der schon mit Filmen wie „The Verdict“ und „Nacht über Manhattan“ sein Händchen für Justizdramen bewies. Derzeit dreht Lumet den Boxerfilm „The Set-Up“ mit Halle Berry.

Sollte es bei den Planungen für „Find Me Guilty“ ohne Verzögerung weitergehen, wird die Kamera ab Oktober rollen. Bis dahin dürfte Diesel den Film „The Pacifier“ abgedreht haben, seinen bisher einzigen Ausflug ins Komödien-Genre.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Vin Diesel geht unter die Paten

    Vin Diesel geht unter die Paten

    Im Drama "Find Me Guilty" soll der Actionstar einen Mafioso spielen, der vor Gericht kommt und sich selbst verteidigt.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  5. Vin Diesel geht unter die Paten