Filmhandlung und Hintergrund

Das fröhliche Wiedersehen dreier alter Studienkumpel artet in Kampf auf Leben und Tod aus.

An der Uni waren Micky, Travis, Johann und Rafaella die dicksten Freunde, bis eines Tages ein Saufgelage mit schlechtem Ausgang Mickys Hoffnungen auf eine professionelle Sportlerkarriere beendete. Zwanzig Jahre später trifft man sich wieder, als der heruntergekommene Micky, dem daheim in Amerika Geldhaie im Genick sitzen, seine drei Kommilitonen, denen es besser geht, in Berlin besucht. Mickys Ziel: 100.000 Dollar zu bekommen, egal wie und von wem. Das Resultat: Kleine Morde unter Freunden.

Das Wiedersehen einer Studentenclique zwanzig Jahre später endet in blutigen Ausschreitungen. Wendungsreicher Thriller mit schwarzem Humor und guten Darstellern.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • The Unscarred: Das fröhliche Wiedersehen dreier alter Studienkumpel artet in Kampf auf Leben und Tod aus.

      B-Movie-Veteran James Russo („Donnie Brasco“), Germanys Heino Ferch und die immer noch superpropere Ornella Muti gehen sich vor Berliner Kulissen wechselseitig an die Kehlen in einem zuweilen recht konstruierten, doch stets unterhaltsamen und von US-Regisseur Buddy Giovinazzo („Combat Shock“) intensiv inszenierten Mordreigen. Überraschende Wendungen, schwarze Situationskomik und ein treibender Elektrosoundtrack entschädigen bequem für mittelprächtige Stunts und die eine oder andere Unglaubwürdigkeit. Tipp für Thrillerfans.

    News und Stories

    Kommentare