Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Transporter I+II

The Transporter I+II

Filmhandlung und Hintergrund

Kampfmaschine Jason Statham tritt zwei Mal aufs Gas und zeigt, wie man auch in haarsträubenden Situationen Coolness am Steuer bewahrt.

„The Transporter“: Kurierfahrer Frank arbeitet für kriminelle Klientel und hat sich der Regel verschrieben, niemals ein Paket zu öffnen. Eines Tages tut er’s doch und hat sogleich die attraktive Lai am Hals - sowie einen Haufen schießwütiger Mafiosi. „Transporter - The Mission“: Frank hat sich nach Miami zurückgezogen, wo er aushilfsweise den kleinen Jack zur Schule chauffiert. Prompt wird sein Schützling entführt und mit einem tödlichen Virus infiziert. Ziel der Aktion: Die Vernichtung der Drogenbehörde, der Jacks Vater vorsteht.

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Transporter I+II: Kampfmaschine Jason Statham tritt zwei Mal aufs Gas und zeigt, wie man auch in haarsträubenden Situationen Coolness am Steuer bewahrt.

    In einer explosiven Mischung aus Martial-Arts- und Bleifuß-Action schickt Luc Bessons Schützling Louis Leterrier die formschöne Kampfmaschine Jason Statham („Snatch“) mit Eastwood-Coolness zwei Mal in den Kampf gegen die Unterwelt. Von Besson produziert und mitgeschrieben, besteht keine Gefahr allzu großen Tiefgangs. Statt dessen darf sich vor allem die Männerwelt an rasanten Autoverfolgungsjagden, dicken Kanonen, satten Explosionen, den von Corey Yuen choreographierten Kampfsporteinlagen und den Kurven von Shu Qi in „The Transporter“ sowie Amber Valletta und Katie Nauta im Sequel ergötzen.
    Mehr anzeigen