The Tommyknockers

  1. Ø 3
   1993
The Tommyknockers Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Als Bobbi Anderson im Wald ein grünlich schimmerndes Ding findet, ahnt sie nicht, daß die Existenz des idyllischen Dorfes Haven auf dem Spiel steht. Unerbittlich nimmt die mysteriöse Macht Besitz von den Bewohnern. Anfangs scheint sie noch Glück zu versprechen, doch schon bald häufen sich gewalttätige Auswüchse, die nicht selten in Mord und Todschlag gipfeln. Nur wenige können dem Horror widerstehen. Eine Handvoll von Bewohnern versucht dem außeriridischen Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Als Bobbi Anderson im Wald ein grünlich schimmerndes Ding findet, ahnt sie nicht, daß die Existenz des idyllischen Dorfes Haven auf dem Spiel steht. Unerbittlich nimmt die mysteriöse Macht Besitz von den Bewohnern. Anfangs scheint sie noch Glück zu versprechen, doch schon bald häufen sich gewalttätige Auswüchse, die nicht selten in Mord und Todschlag gipfeln.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Wie schon der Riesenhit „Es“ ist auch „Tommyknockers“ ein dreistündiges TV- Spektakel nach einem Bestseller von Stephen King. Den Fan wird es wenig kümmern, daß die King-Variante des SF-Klassikers „Die Körperfresser kommen“ ein wenig Anlauf braucht. Erst in der zweiten Hälfte, die in ihrer Stimmung an Romeros „Zombie“-Klassiker erinnert, kommt der Horrorfan auf seine Kosten. Die 1A- Besetzung mit Jimmy Smits („Switch“) und Traci Lords („Die total beknackte Nuß“) sorgt für zusätzliche Top-Hit-Garantie.

News und Stories

Kommentare