Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Tiger's Apprentice

The Tiger's Apprentice


The Tiger's Apprentice: Tom tritt nach dem Tod seiner Großmutter in ihre Fußstapfen und muss einen Phoenix vor dem Bösen beschützen – basierend auf der gleichnamigen Romantrilogie.

The Tiger's Apprentice

Handlung und Hintergrund

Tom ist auf den ersten Blick ein ganz gewöhnlicher Junge, doch seine Familie hat ein gut gehütetes Geheimnis. Der Junge mit den chinesischen Wurzeln wächst bei seiner etwas schrulligen Großmutter in San Francisco auf, doch als sie bei einem Angriff stirbt, muss er überraschend Verantwortung übernehmen. Er tritt ihr Erbe an und muss fortan einen mystischen Phoenix beschützen, der über magische Kräfte verfügt.

Hilfe bekommt er dabei von Mr. Hu, einem Tiger der menschliche Gestalt annehmen kann und Tom uralte magische Praktiken beibringen soll. Doch um den Phoenix vor dem fiesen Vatten und dem Clan der Neun beschützen zu können, brauchen Tom und Mr. Hu Hilfe. Im Chinatown-Viertel gehen die beiden auf die Suche nach Verbündeten, nur wenig später wartet bereits eine weitere böse Überraschung auf das Team.

Du liebst Animationsfilme? Dann hast du dich bestimmt schon mal gefragt, wie die Pixar-Filme zusammenhängen – wir erklären es im Video:

„The Tiger’s Apprentice“ – Hintergründe

2003 veröffentlichte der amerikanisch-chinesische Autor Laurence Yep das erste Werk der „Tiger’s Apprentice“-Trilogie, auf  der der gleichnamige Animationsfilm basiert. Verhandlungen über das Filmprojekt gibt es bereits seit 2008, damals noch als Fernsehfilm des Cartoon Network geplant. Nachdem der Film dort aus dem Programmkalender gestrichen wurde, sprang Paramount ein und will „The Tiger’s Apprentice“ am 11. Februar 2022 in den USA veröffentlichten – ein deutscher Kinostart ist bisher nicht bestätigt, könnte sich aber auch im Frühjahr 2020 einordnen.

Für den Regiestuhl konnte man Carlos Baena gewinnen, der hier zwar sein Regiedebüt gibt, aber bereits langjährige Erfahrung im Animationsbereich vorzuweisen hat und an erfolgreichen Produktionen wie „Findet Nemo“, „Ratatouille“ und „Toy Story 3“ beteiligt war. Harry Cripps und David Magee („Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“) zeichnen für die Drehbuchadaption verantwortlich. Wer Tom und seinen tierischen Gefährten ihre Stimme leihen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Darsteller und Crew

  • Carlos Baena
  • Paul Watling
  • Duk Jhun Yong
  • Harry Cripps

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)