Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Thing
  4. Jetzt im Stream: Bei Amazon Prime gibt es die Vorgeschichte zum vielleicht besten Horrorfilm

Jetzt im Stream: Bei Amazon Prime gibt es die Vorgeschichte zum vielleicht besten Horrorfilm

Jetzt im Stream: Bei Amazon Prime gibt es die Vorgeschichte zum vielleicht besten Horrorfilm
© IMAGO / Mary Evans / Universal Pictures

Am Samstag kam im Fernsehen das Prequel zu einem gefeierten Horror-Klassiker. Wenn ihr die Chance verpasst habt, verschafft zum Glück ein Streamingangebot Abhilfe.

In den letzten Jahren ist es um Kult-Regisseur John Carpenter ruhig geworden. Sein letzter Film „The Ward – Die Station“ erschien vor über zehn Jahren und der Filmemacher genießt seinen freiwilligen Ruhestand. Lediglich die Komposition von Filmsoundtracks, wie für „Halloween Ends“ und „Firestarter“, übernimmt er noch. Doch zuletzt hat er angedeutet, dass er in den Regiestuhl zurückkehren möchte (via Fangoria) und sogar einen weiteren Film zu seinem Horror-Klassiker „Das Ding aus einer anderen Welt“ machen will.

Wer jetzt schon in die schaurige und kalte Welt des Klassikers von 1982 abtauchen will, konnte am Samstag, den 24. September 2022 um 22:30 Uhr bei ZDFneo einschalten. Dort kam nämlich „The Thing“ von 2011, der die Vorgeschichte erzählt – allerdings nicht mit John Carpenter als Regisseur. Solltet ihr die Ausstrahlung verpasst haben, dann könnt ihr „The Thing“ alternativ bei Amazon Prime Video für eine kleine Zusatzgebühr streamen.

Der Film handelt von der norwegischen Forschungsstation in der Antarktis, die vor den Ereignissen von „Das Ding aus einer anderen Welt“ von dem namensgebenden Wesen heimgesucht wird. Im Mittelpunkt steht die Wissenschaftlerin Kate (Mary-Elizabeth Winstead), die beauftragt wird, herauszufinden, was mit den Norwegern passiert ist und auch eine Probe des außerirdischen Organismus entnehmen soll.

Für noch mehr gruselige Horrortipps solltet ihr unser Video schauen:

„Das Ding aus einer anderen Welt“ sollte in keiner Filmsammlung fehlen. Hier könnt ihr den Film bei Amazon bestellen

Deshalb macht „The Thing“ Spaß

Der Film stammt von Matthijs van Heijningen Jr. („Die Schlacht um die Schelde“) nach einem Drehbuch von Eric Heisserer, der unter anderem schon „Arrival“ und die Netflix-Serie „Shadow and Bone: Legenden der Grisha“ geschrieben hat. „The Thing“ schafft es zwar nicht, an die intensive Ungewissheit heranzukommen, die John Carpenters Geschichte erzeugt, trotzdem kann man mit dem Film einiges an Spaß haben. Besonders an den vielen Kleinigkeiten, die erklären, wie bestimmte Gegenstände dorthin gelangen, wo man sie in „Das Ding aus einer anderen Welt“ zu Gesicht bekam. Zum Beispiel eine Axt, die in einer Tür steckt und später von MacReady (Kurt Russell) gefunden wird. Für einen netten Horror-Abend taugt „The Thing“ auf jeden Fall und am Samstag lief er immerhin ungeschnitten und ohne Werbeunterbrechung.

Könnt ihr diese Horrorfilme erkennen? Macht den Test:

Quiz: Erkennst du diese Horrorfilme nur anhand von Emojis?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.