„The Sun Is Also a Star“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Drama über Natasha und Daniel, die sich Hals über Kopf ineinander verlieben. Doch die beiden haben nur einen gemeinsamen Tag, denn Natasha muss das Land verlassen.

Die junge Jamaikanerin Natasha Kinglsey (Yara Shahidi) ist eine pragmatische Physik-Studentin und lebt in New York. Eines Tages, als sie gedankenversunken und mit Kopfhörern auf den Ohren durch die hektischen Straßen des Big Apple schlendert, entgeht sie nur knapp einem Autounfall. Ihr Retter: Der angehende Yale-Student Daniel Bae (Charles Melton).

Natasha glaubt nicht an Bestimmung oder die Liebe, da sie nicht messbar seien. Dennoch knistert es sofort zwischen den beiden Fremden und sie verbringen einen magischen Tag miteinander. Das junge Glück ist allerdings zeitlich begrenzt, denn Natasha und ihre Familie werden ausgewiesen und müssen schon am nächsten Tag das Land verlassen.

Die junge Frau gibt sich energisch und versucht immer noch, gegen die Abschiebung ihrer Familie vorzugehen. Gleichzeitig kämpft sie gegen ihre aufkeimenden Gefühle für Daniel, der ebenso hart daran arbeitetet, sie davon zu überzeugen, dass die beiden füreinander bestimmt sind.

War es das Schicksal, das den beiden einen kleinen Schubser gab, damit sich ihre Wege kreuzten? Und wenn ja, kann es auch dafür sorgen, dass sie glücklich vereint bleiben und nicht schon am folgenden Tag tausende Kilometer entfernt voneinander sein werden?

Der Trailer gibt euch einen ersten Eindruck, wie Natashas letzter Tag in New York aussieht:

„The Sun Is Also A Star“ ist eine moderne Geschichte über das Finden von Liebe allen Widrigkeiten zum Trotz. Gleichzeitig erforscht der Film, ob unser Leben vom Schicksal bestimmt oder nur ein Sammelsurium von zufälligen Ereignissen des Universums ist.

„The Sun Is Also A Star“ – Hintergründe

Basierend auf dem gleichnamigen Roman für junge Erwachsene von Nicola Yoon zeigt uns Regisseurin Ry Russo-Young („Before I Fall“) ein Drama über die aufkeimende Liebe zwischen Natasha und Daniel. Die Halbwertszeit ihrer Beziehung beläuft sich allerdings auf einen einzigen Tag, da Natashas Familie bereits am folgenden Morgen abgeschoben werden soll und das Land verlassen muss.

Die beiden Hauptakteure könnten unterschiedlicher nicht sein: Die junge Natasha Kingsley, gespielt von Yara Shahidi („Smallfoot“, „Zuhause ist der Zauber los“), studiert Physik und sieht dem Leben äußerst pragmatisch entgegen. Ganz anders der asiatisch-amerikanische Austauschstudent Daniel Bea (Charles Melton, „Riverdale“), der unterwegs gern Gedichte schreibt und felsenfest vom Schicksal überzeugt ist.

Russo-Young, die bereits Erfahrung mit Dramen für junge Erwachsene gesammelt hat, inszenierte mit „The Sun Is Also A Star“ ein mitreißendes Drama über Liebe und Schicksal vor dem Hintergrund einer bevorstehenden Abschiebung. In den deutschen Kinos startet der Film am 16. Mai 2019.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare